Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

41-jähriger Motorradfahrer prallte am Stauende auf PKW

A 1 wieder offen

ASCHEBERG Die Autobahn 1 ist wieder frei. Sie war ab der Anschlussstelle Ascheberg in Richtung Dortmund wegen eines schweren Unfalls gesperrt. Ein Motorradfahrer wurde schwer verletzt. Der alarmierte Rettungshubschrauber kam jedoch nicht zum Einsatz.

von Ruhr Nachrichten

, 23.04.2010
41-jähriger Motorradfahrer prallte am Stauende auf PKW

Die Sperrung dauerte bis 14.30 Uhr an. Ein Rückstau von sieben Kilometern hatte sich gebildet.  In Fahrtrichtung Bremen staute sich der Fahrzeugverkehr aufgrund von Schaulustigen auf eine Länge von etwa acht Kilometern zurück. Nach ersten Erkenntnissen musste ein 41-jähriger Kradfahrer aus Westerstede aufgrund eines nahenden Stauendes sein Fahrzeug stark abbremsen. Hierbei verlor der Motorradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam zu Fall. Rettungshubschrauber wurde nicht benötigtDas Krad rutschte  einige Meter auf der Fahrbahn weiter und prallte den Wagen eines 55-jährigen Autofahrers aus Leimen, der am Stauende stand. Der schwer verletzte 41-jährige Motorradfahrer wurde an Ort und Stelle notärztlich versorgt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein zunächst gelandeter Rettungshubschrauber wurde nicht benötigt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 15000 €.