Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aktion der neuen Tafel: Fröhliche Weihnachten für alle

ASCHEBERG Was wäre Weihnachten ohne ein leckeres Essen oder Plätzchen und Stollen und ein bisschen Kerzenschein? Es gibt Menschen, für die das nicht selbstverständlich ist - auch im Münsterland. Die Ascheberger Tafel, die noch gar keine eigene Ausgabestelle hat, will diesen Menschen zu Weihnachten schon helfen.

10.12.2007
Aktion der neuen Tafel: Fröhliche Weihnachten für alle

Die Ehrenamtlichen der Ascheberger Tafel wollen jetzt schon helfen.

Die ehrenamtlichen Helfer nehmen an der WDR Aktion im Münsterland „Fröhliche Weihnachten für alle“ teil.  Mehr als 1000 Bedürftige, darunter viele Kinder, zählen die Tafeln im Münsterland. Diese sozialen Einrichtungen verteilen Lebensmittel an in Not geratene Menschen. Und es werden immer mehr, die die Unterstützung dringend brauchen. Mit dem Münsterland-Weihnachtspäckchen können alle helfen – und zwar ganz direkt.Münsterländer Tafeln helfen gemeinsam Um bedürftigen Menschen in der Region das Fest etwas zu verschönern, haben die Münsterländer Tafeln mit Unterstützung des WDR die Aktion „Fröhliche Weihnachten für alle“ gestartet. Die Idee: Menschen aus dem Münsterland packen und verschenken eine Weihnachtskiste, gefüllt mit haltbaren Lebensmitteln. Mitmachen können alle: Privatpersonen, Sportvereine, Schulklassen, Betriebe, Kindergärten...., damit möglichst viele Weihnachtskisten zusammenkommen. Die Päckchen sollten einen Wert von bis zu 20 Euro haben (wer mehr ausgeben möchte, kann gern mehrere Päckchen packen) und mit haltbaren Lebensmitteln gefüllt sein, die zu einem schönen Weihnachten gehören könnten: Kaffee, Kakao, Marmelade, Würstchen, Konserven, Schokolade und natürlich auch Selbstgebackenes wie Plätzchen oder Stollen. Vielleicht sogar Weihnachtsgrüße. Schöne Päckchen mit haltbarem Inhalt packenBei der Verpackung sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt - bis auf zwei Kleinigkeiten: Es sollten tatsächlich kleine Kisten und Päckchen sein und keine Körbe oder Säcke (wegen der Lagerung). Die Päckchen brauchen keinen Deckel; umso schöner lassen sie sich nämlich füllen und dekorieren. Diese Hilfe ist keine anonyme Überweisung, sondern persönlich verpackte, handfeste Hilfe für bedürftige Menschen direkt in Ihrer Nähe.Letzter Termin ist der 18. Dezember Der Rest ist ganz einfach: Sie liefern Ihr Päckchen im Sozialwerk St.Georg e.V., Katharinenstift, Nordkirchener Str. 2 in Ascheberg ab. In der Woche vor Weihnachten wird die Verteilung durch Ehrenamtliche, der z.Z. in Aufbau befindlichen neuen Ausgabestelle in Ascheberg vorgenommen. Die letzte Möglichkeit ein Päckchen abzugeben ist Dienstag, 18. Dezember.

Lesen Sie jetzt