Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ascheberg: Stiens regiert Berg und Tal

ASCHEBERG Ein lang gehegter Wunsch ging am Freitagabend für Bernhard Stiens in Erfüllung. Beim Schützenfest des Schützenvereins St. Katharina Berg und Tal und Kolping gab er schließlich den Königsschuss ab.

von Von Heinz Rogge

, 26.08.2007
Ascheberg: Stiens regiert Berg und Tal

Das glückliche Königspaar Bernhard und Karin Stiens.

Mit dem 153. Schuss holte er um genau 19.32 Uhr den schon arg zerzausten Vogel unter dem Jubel seiner Mitbewerber und vielen Besucher ab. Der strahlende König, der fast heller als die Sonne strahlte, wurde auf die Schultern seiner Kameraden gehoben.

Zu den ersten Gratulanten zählte seine Frau Karin, die ebenfalls als strahlende Königin in der Vereinsgeschichte eingehen wird. Zuvor hatte Martin Trahe den Kranz, Martin Weiß, Seniorer der Kolpingfamilie das Zepter, Bernd Dörnemann das Körbchen, Heinz König den rechten und Karls Mangels den linken Flügel und Ludger Naber den Schwanz des Vogel abgeschossen.

Harte Konkurrenz beim Schießen

Zu den engsten Mitbewerbern zählten Bernhard Dörnemann, der 30 Jahre lang Mitglieder der Kolpingfamilie und langjähriges Mitglieder der Feuerwehr ist, die in einer Woche ihr 125-jähriges Jubiläum feiert. Ein weiterer Bewerber war Peter Hölscher, dessen Vater vor 40 Jahren den Königsschuss tat und auch Theo Naber. Bei dem herrlichen Wetter klang das Fest vor dem Festzelt aus.

Das Fest hatte am Freitagnachmittag mit dem Antreten auf dem Katharinen-Platz bei guter Beteiligung begonnen. Zu Ehren der verstorbenen Mitglieder wurde am Ehrenmal ein Kranz niedergelegt. Danach marschierte der stolze Schützenzug zur Gastwirtschaft Frenking, wo das Vorgelschießen und auch die spätere Feier im und vor dem Festzelt stattfand.

Neue Fahne geweiht

Am Samstagmorgen fand ein Gottesdienst in der Kirche St. Lambertus statt. In dem Gottesdienst wurde auch die neue Fahne des Vereins geweiht. Abends stieg im Festzelt der große Königsball.

Das Schützenfest wurde gestern mit dem Frühschoppen beendet.