Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Winter kann kommen

ASCHEBERG Den Arm bis oben hin voll mit Kleidungsstücken, ein Lächeln auf den Lippen, so zufrieden verließen nicht nur einige Väter am Samstagmorgen das Pfarrheim.

von Von Tina Nitsche

, 14.10.2007
Der Winter kann kommen

Die Schnäppchenjäger kamen im Warenhaus "Pfarrheim" voll auf ihre Kosten.

Auch zahlreiche Mütter, Omas und Kinder traten strahlend und sichtlich glücklich den Heimweg an, nachdem sie die Morgenstunden zu einem ausgedehnten Einkaufsbummel genutzt hatten. Bereits um 9 Uhr standen Groß und Klein Schlange vor dem St. Lambertus Pfarrheim. Kaum das sich die Türen geöffnet hatten ging der Run auf die Tische und Ständer los.

Einkauf für die Wintersaison stand bei vielen Familien auf dem Programm, viele nutzten das Angebot in der Tat zu einem kleinen Familienausflug. Und ein jeder wurde Fündig. Die Kleiderbörse bot nicht nur Kinderkleidung in den Größen von 56 bis 186, sondern auch Schuhe, Baby- und Kinderzubehör und vor allem jede Menge Spielzeug. Besonders Holzspielzeug stand dabei am Samstag hoch im Kurs, gefragt waren aber auch Gesellschaftsspiele und DVDs.

Geduld gefragt

Groß und Klein wühlten was das Zeug hielt und reihten sich dann in einer der Schlagen an den vier Kassen ein. Hier war Geduld gefragt, aber es störte niemanden. Jeder hatte scheinbar Zeit. Das rund 30-köpfige Basarteam sorgte für einen reibungslosen Ablauf, stand beratend zur Seite, sortierte, kassierte - kurzum: Tat alles für eine angenehme Einkaufsatmosphäre. 7449 Teile von 170 Anbietern standen am Samstag zum Verkauf. "Wir können mehr als zufrieden sein mit dem gesamten Verlauf, vor allem wenn man bedenkt, dass wir in diesem Jahr den vorletzten Basar im Umkreis hier angeboten haben", zog Birgit Roggenkamp vom Basarteam ein positives Fazit. Insgesamt. 3032 Artikel wechselten dabei den Besitzer. Und diese wiederum verließen glücklich und zufrieden das Warenhaus Pfarrheim.

Lesen Sie jetzt