Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die schönsten Möpse trafen sich auf der Weltsiegerschau

Prüfung

DAVENSBERG Zu einem großen Treffen kamen am Sonntag rund 100 Züchter mit ihren Hunden, vorwiegend Möpse, im Hotel Clemens-August zusammen. Es stand die Weltsiegerschau an.

von Von Benedict Honé

, 26.04.2010
Die schönsten Möpse trafen sich auf der Weltsiegerschau

Bei der Weltsiegershow der Möpse verteilt der erste Vorsitzende Ulrich Willms Medaillen für alle Gewinner in der Kategorie »Kind und Hund«.

„Wir sind doch alle eigentlich Gewinner. In diesem Sinne ist es doch schön, wenn wir alle gleich gut sind, gleich viel erreichen können und mit einem strahlenden Lächeln nach Hause gehen“, kommentierte Ulrich Willms die Weltsiegerschau seines Mops-Pekinesen-Rassehunde-Verbands (MPRV) am vergangenen Sonntag.

Zu diesem Anlass fanden rund 100 Züchter mit ihren Hunden den Weg in das Hotel Clemens-August in Davensberg, hier konnten sich Mensch und Hund von einem Prüfungsausschuss bewerten lassen und anschließend eine Urkunde über die gute Arbeit mit nach Hause nehmen.   „Wenn ich möchte, könnte ich bei jedem Hund einen Makel feststellen, aber für jeden Besitzer ist sein eigener Hund das Größte. In diesem Sinne gewinnt hier jeder“, erläutert Willms das Prinzip der Veranstaltung. Daher beschränkten sich die Richter bei den Prüfungskriterien meist darauf, das Aussehen der Hunde zu bewerten. Vielmehr hatte man die Veranstaltung als ein großes Mops-Treffen zu sehen, schließlich kamen allein mehr als 90 Möpse, die restlichen zehn Hunde waren französische Bulldoggen.