Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Disharmonie an der Musikschule

ASCHEBERG In ihrem Jubiläumsjahr werden sich bei der Vorstandswahl gleich zwei Kandidaten um den Posten des Musikschul-Vorsitzenden bewerben: Der aktuelle Vorsitzende Reiner Wegmann und Beisitzer Burkhard Borgmann. Dies erklärte Borgmann gestern während eines Pressegespräch zum 25-jährigen Bestehen der Musikschule.

von von Wolfgang Gumprich

, 05.03.2008
Disharmonie an der Musikschule

Im Duett: Musikschulleiter Christoph Höning (l.) und Beisitzer Burkhard Borgmann.

 Die Kandidatur hat allerdings einen Haken: Der Vorsitzende Reiner Wegmann erfuhr davon erst durch einen Anruf. Wegmann: „Ich habe im Vorstand erklärt, dass ich mich noch einmal zur Wahl stellen werde, aber 2010 zurückziehen möchte.“

Die Jahreshauptversammlung wollte der Vorstand auf seiner Sitzung in der kommenden Woche vorbereiten. Beisitzer Borgmann habe vom Vorstand nur den Auftrag erhalten, mit Vertretern der Presse Möglichkeiten der Berichterstattung im Jubiläumsjahr auszuloten.

Schüler- und Lehrerkonzerte

So ist für Samstag, 14. Juni, ab 14.30 Uhr ein Musikschulfest in der Realschule vorgesehen, auf dem sich die Bands und die Lehrer mit Beiträgen präsentieren werden. Die Lehrer zeigen ihr Können bei einem Konzert auf Schloss Westerwinkel am Sonntag, 21. September, ab 19 Uhr. Beschlossen wird das Jubiläumsjahr mit einem Festakt in der Realschul-Aula am Sonntag, 9. November, um 16 Uhr.

34 Lehrer an "einer der günstigsten Musikschulen in NRW"

34 Lehrer zählt die kulturelle Institution in der Gemeinde, davon arbeiten drei seit über 20 Jahren für die Musikschule Ascheberg; sie werden auf dem Festakt geehrt. Durch die Jahre, so berichtet Musikschulleiter Christoph Hönig, habe die Musikschule im Schnitt über 600 Schüler, derzeit nehmen 850 die Angebote mit 1075 Verträgen wahr. "Wir sind eine der günstigsten Musikschulen in ganz NRW", bilanziert Hönig nicht ohne Stolz.