Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erinnerung an Gershwin-Melodien

ASCHEBERG Seine Melodien sind unvergessen. Echte Evergreens geworden, man denke an "Summertime", "S'wonderful" oder "I got rhythm". Zu hören am Sonntag, 19. August, im Bürgerforum.

14.08.2007

George Gershwins Todestag jährt sich in diesem Jahr zum 70. Mal, und überall auf der Welt werden seine Lieder gespielt. Der Sohn russischer Einwanderer wuchs in New York auf, begann mit 21 Jahren zu komponieren und wurde nur 38 Jahre alt.

Begnadeter Komponist

Um diesen begnadeten Komponisten zu würdigen, hat der Ascheberger Kunst- und Kulturverein das Essener Jazz Trio "The Down Town Three" zu einem musikalischen Frühschoppen unter dem Motto "Tribute to George Gershwin" am Sonntag, 19. August, um 11 Uhr ins Bürgerforum eingeladen.

Das Trio in der Besetzung Werner Geck (Klavier), Leonard Jones (Kontrabass) und Hans G. Laaks (Schlagzeug) wird verstärkt durch die Sängerin Daniela Rothenburg aus Dortmund.

Stilvoller Frühschoppen

Sie hat in Potsdam klassischen Gesang und Jazzgesang studiert, singt und spielt in Musicals und arbeitet mit vielen bekannten Big Bands und Jazzformationen. Ihre unterhaltsame und interessante Art der Moderation runden einen stilvollen Frühschoppen ab.

 

Karten im Vorverkauf gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie per E-Mail: info@kukaduh.de

Lesen Sie jetzt