Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hund nach Unfallhilfe erschossen

ASCHEBERG Seine Hilfe kam einem 29-jährigen Ascheberger teuer zu stehen: der Hilfsbedürftige - ebenfalls aus Ascheberg - erschoss anschließend seinen Hund.

15.10.2007

Der spätere Täter (29 Jahre alt) fuhr am Samstag um 1 Uhr auf der Mühlenstraße mit seinem Auto in den Graben. Zur Bergung seines Autos bat er seinen 29-jährigen Bekannten um Hilfe. Mit einem Traktor zogen sie das beschädigte Auto aus dem Graben.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden