Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jäger mussten entlaufenes Damwild erschießen

Weidezaun durchtrennt

ASCHEBERG Entlaufenes Damwild sorgte in der Nacht zu Donnerstag für einen Polizeieinsatz. Nachdem ein unbekannter Täter den Weidezaun des Wildgeheges durchtrennte, entwichen die Tiere und drohten auf die Autobahn zu laufen.

29.04.2010
Jäger mussten entlaufenes Damwild erschießen

Elf Tiere entwichen aus dem Damwildgehege.

Insgesamt elf Tiere entwichen aus dem Gehege. Um eine Flucht auf die A1 zu verhindern, wurden die Tiere durch hinzugezogene Jäger erschossen.

Der angerichtete Schaden wird mit 5500 Euro angegeben. In der Nacht zuvor hatte ein ebenfalls unbekannter Täter den Weidezaun eines Damwildgeheges im Bereich Frieport durchtrennt. Tiere entwichen hier nicht. Die Polizei geht von Tatzusammenhang aus. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel. (02591) 79 30.

Lesen Sie jetzt