Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kraftwerk auf dem Dach

ASCHEBERG "Strom vom Dach für alle" möchte die Gemeinde installieren. Und dabei sollen die Kinder auch noch etwas lernern. Das hat die Gemeinde vor. Aber wie soll`s gehen?

von Von Wolfgang Gumprich

, 06.03.2008
Kraftwerk auf dem Dach

Bei diesem Gehöft in Ascheberg kommt der Strom zwar auch aus der Steckdose, "gemacht" wird er aber auf dem Kraftwerk auf dem Dach.

Der Bauausschuss hatte Ende des vergangenen Jahres beschlossen, eine so genannte Bürgerphotovoltaikanlage auf einem Schuldach zu installieren. Besonders auch deshalb, um diese Form erneuerbarer Energie Kindern näher zu bringen. Dazu hatte die Verwaltung infrage kommende Schuldächer daraufhin untersucht, ob sie besonders für die Installation einer Photovoltaikanlage geeignet seien.

CDU und UWG an einem Strang

Diesen Beschluss wollen die CDU und die UWG laut einer Pressemitteilung nun gemeinsam umsetzen und schlagen folgende Vorgehensweise vor:

Auf einem Informationsabend am Dienstag, 1. April , um 19.30 Uhr, im Hotel Goldener Stern zeigen die Ascheberger Rainer Bultmann und Christoph Dohmen sowie Heribert Brüning von der Landwirtschaftskammer Coesfeld geeignete Gemeinde-Dächer und legen eine Ertragsberechnung einer Photovoltaikanlage vor. Weiter wollen sie die Rechtsform einer zu gründenden Gesellschaft vorstellen sowie die Geschäftsführung dieser Gesellschaft.

Anteile an Anlage erwerben

Bereits in dieser Sitzung soll nach den Überlegungen von CDU und UWG abgefragt werden, wer sich an einer solchen Anlage in der Gemeinde Ascheberg beteiligen möchte. Danach soll eine Gesellschaft gegründet und die Photoovoltaikanlage ausgeschrieben werden. Die Bürger, so die Politik weiter, könnten Anteile an dieser Anlage erwerben, die auf einem gemeindeeigenen Dach installiert würde.