Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Herberns A-Junioren empfangen im Westfalenpokal SuS Stadtlohn

Fußball

HERBERN „Es wird ein sehr rassiges Spiel werden“, prophezeit Trainer Werner Bußmann. Seine Herberner A-Jugend empfängt am Mittwoch Abend um 19 Uhr (Kunstrasen, Siepen) in der dritten Runde des Westfalenpokals Landesligist SuS Stadtlohn. „Das wird eine richtige Hausnummer für uns“, sagt der SVH-Coach und ist sich sicher, dass beide Teams alles dran setzen werden, um dem Traumlos einen Schritt näher zu kommen.

von Von Lenneke Lenfers-Lücker

, 20.04.2010
Herberns A-Junioren empfangen im Westfalenpokal SuS Stadtlohn

SVH-Trainer Werner Bußmann.

Auf den Sieger des Spiels wartet nämlich in der nächsten Runde A-Jugend Bundesligist Borussia Dortmund. Doch für die Blau-Gelben wird der Schritt dahin ein richtig harter Weg. Stadtlohn kämpft in der Landesliga aussichtsreich um den Aufstieg in die Westfalenliga. Nach der Winterpause ging noch kein Spiel verloren und auch am letzten Wochenende präsentierte sich Stadtlohn beim 6:1-Erfolg gegen Sprockhövel in Galaform. Auch auf dem Weg in die dritte Runde des Pokals hat die Mannschaft gleich zwei Westfalenligisten aus dem Weg gekegelt. So hatten sowohl der Hammer SV und zuletzt die Sportfreunde Siegen jeweils beim 2:1-Sieg das Nachsehen. Letzteres Spiel hat sich Trainer Werner Bußmann live angesehen und einen bleibenden Eindruck vom Gegner behalten. „Sie sind ein sehr robustes, aggressives Team und überrennen den Gegner zu Beginn völlig“, war der Coach merklich beeindruckt.