Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Hertha kann mit Selke und Skjelbred planen - Rekiks fraglich

Berlin. Fußball-Bundesligist Hertha BSC stehen im Heimspiel am Samstag gegen den FC Augsburg (15.30 Uhr) die zuletzt angeschlagenen Davie Selke und Per Skjelbred voraussichtlich wieder zur Verfügung.

Hertha kann mit Selke und Skjelbred planen - Rekiks fraglich

Steht Hertha-Coach Pal Dardai im Training wieder zu Verfügung: Offensivspieler Davie Selke. Foto: Ralf Hirschberger

Beide trainierten am Mittwoch zwar nur individuell, sollen laut Hertha-Trainer Pal Dardai am Donnerstag aber wieder zur Mannschaft stoßen. „Es sieht so aus, dass ich mit Davie und Per planen kann“, sagte Dardai.

Selke hatte sich beim 3:0-Auswärtssieg am vergangenen Samstag bei Eintracht Frankfurt eine Jochbeinprellung und Gehirnerschütterung zugezogen, Skjelbred hatte aufgrund von Wadenproblemen mit dem Teamtraining ausgesetzt.

Karim Rekik hingegen droht gegen Augsburg auszufallen. Der niederländische Innenverteidiger fehlte am Mittwoch erneut wegen einer Zehenprellung. Auch Arne Maier und Maximilian Mittelstädt werden voraussichtlich nicht spielen können. Maier wegen eines Infekts, Mittelstädt hat Problemen mit dem Hüftbeuger.

Anzeige
Anzeige