Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hervest nach 6:0 Sieg weiter Spitze!

14.10.2007

Dorsten Der SV Altendorf zeigte sein bestes Saisonspiel und gewann daheim gegen Bossendorf mit 3:1. Hervest agierte im Stile einer Spitzenmannschaft und siegte gegen Türkiyem Herten glatt mit 6:0. Auch der FC RW Dorsten holte drei Zähler beim 4:2 Erfolg bei der Spvgg. Herten 2.

Altendorf - Bossendorf 3:1

Auch wenn die Altendorfer bis zur Pause durch einen Bossendorfer Gegentreffer in der 8. Minute mit 0:1 zurücklagen, so war Trainer Uli Canovi mit dem Spiel seiner Elf zu jeder Phase zufrieden. Das Gegentor fiel äußerst unglücklich, als Fahri Yazici nach einer Ecke auf den kurzen Pfosten nicht entscheidend klären konnte. Nach dem Wechsel drehten die stark aufspielenden Altendorfer durch Tore von Kai Olschewski (53.) sowie Thomas Langenberg (60., 66.) dann das Spiel aber noch in einen verdienten Sieg.

Hervest - Türk. Herten 6:0

Schnell waren diesmal am Ellerbruch die Verhältnisse geklärt. Florian Rohlof traf bereits in der 10. Minute per herrlichem Freistoßtreffer zur 1:0 Führung. In der 13. und 22. Minute war es wieder einmal Michael Pröpper, der seine immer noch vorhandenen Torjägerqualitäten unter Beweis stellte und in Vollstreckermanier für ein komfortables 3:0 Halbzeitpolster sorgte. Nach dem Wechsel war Pröpper noch einmal zum 4:0 zur Stelle, ehe auch mal wieder andere Akteure zum Zug kamen. Gerrit Lukas erzielte in der 65. Minute das 5:0 und das abschließende 6:0 blieb Spielertrainer Dieter Götz in der 78. Minute vorenthalten, der sich ganze zehn Sekunden zuvor selbst eingewechselt hatte.

Herten 2 - RW Dorsten 2:4

Trainer Detlev Risthaus musste die immense Zahl von zehn Akteuren ersetzen und so dauerte es einige Zeit, bis die neu formierte Mannschaft ins Spiel fand. Herten führte da bereits mit 2:0 durch Tore in der 8. und 20. Minute. Nun aber zeigte die Elf vom Jahnplatz Charakter und kämpfte sich nach dem Anschlusstreffer von Michael Mista (30.) zurück ins Spiel. Noch vor der Pause egalisierte Frank Kahnert das Ergebnis (40.), als er zunächst zwei Abwehrspieler auf der rechten Seite stehen ließ und auch noch den Torwart umkurvte. Ein gutes Händchen hatte Risthaus mit der Einwechslung von Lukas Vorholt, der mit seinen beiden Toren zum 3:2 (60.) und 4:2 (66.) das Geschehen zu Gunsten der aufopferungsvoll kämpfenden Dorstener entschied. Schr.

Lesen Sie jetzt