Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hockey: Werne mit versöhnlichem Saison-Abschluss

WERNE In der 3. Hockey-Verbandsliga konnte sich das Team des TV Werne nach dem Spiel gegen Herne vor allem bei seinen jungen Spielern bedanken. Einer davon durfte sich über vier eigene Treffer freuen.

von Von André Wagner

, 10.03.2008
Hockey: Werne mit versöhnlichem Saison-Abschluss

Torhungriger Youngster: Wernes Hendrik Linnemann.

Die "Youngster" Hendrik Linnemann und Christian Karrasch haben das Werner Hockeyteam am letzten Spieltag zur Vize-Meisterschaft geschossen.

Vier Mal trug sich Linnemann in die Torschützenliste ein, Karrasch traf genau wie Christian Klaes je ein Mal. "Das war richtig klasse. Auch Yves Kelinski hat ganz stark gespielt", freute sich Routinier Frank "Louis" Siesmann.

Ohne Temme, Hagemeier, Heimann, Wagner und Stefan Linnemann fuhren die TVer zum Saisonabschluss. Mit nur einem Auswechselspieler boten die Gäste eine der besten Leistungen. Vor allem das Zusammenspiel von Hendrik Linnemann und Christian Karrasch klappte bestens, der HC Herne fand zu keinem Zeitpunkt ein Gegenmittel.

Die Partie war sehr ausgeglichen. Linnemann und Klaes sorgten für eine frühe 2:0-Führung. Die Gastgeber konterten, ehe Christian Karrasch mit seinem ersten Saisontor den alten Abstand wieder herstellte. Kurz nach dem Seitenwechsel schaffte die HCH-Reserve aber den Ausgleich. Doch Karrasch legte zwei Mal mustergültig für Hendrik Linnemann auf, der eiskalt abschloss.

Gute Entwicklung der jungen Spieler

Die Ruhrgebietsstädter kämpften sich wieder zurück ins Spiel. Auf den vierten Linnemann-Treffer zum 6:5 hatten sie dann aber keine Antwort mehr parat.

"Wir haben gekämpft und diszipliniert gespielt", sah Frank Siesmann den Schlüssel zum zehnten Saisonerfolg, der vollauf in Ordnung ging. Als Vize-Meister beendete der TV Werne damit die erste Spielzeit nach dem Abstieg aus der 2. Verbandsliga - drei Punkte hinter Aufsteiger Dortmunder HG II.

Vor allem die gute Entwicklung der jüngeren Spieler Karrasch, Kelinski und Hendrik Linnemann gibt Hoffnung auf die Meisterschaft in der Hallensaison 2008/09. Der VfB Hüls II dürfte dann der größte Konkurrent sein. Die Chemiestädter demonstrierten mit dem fast unglaublichen 40:1 gegen die Dortmunder HG III ihr Können. Aber auch auf die Lokalderby gegen den SSC Lünen, der aus der 2. Verbandsliga abgestiegen ist, freuen sich die Werner Hockeyspieler.

HC Herne II - TV Werne 5:6 (2:3)

Lesen Sie jetzt