Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hohefeld schießt Hilbeck ab

HERBERN Der SV Herbern tat sich lange schwer und holte dann doch noch zum Befreiungsschlag aus - Dank Markus Hohefeld: Die Treffer eins bis vier beim 5:1-Sieg über den SV Hilbeck gingen auf das Konto des Mittelfeldspielers.

19.08.2007

Es war ein Geduldsspiel. Viel mehr als die 1:0-Führung nach 32 Minuten, als Björn Christ eine Flanke per Kopf auf Hohefeld auflegte und der aus elf Metern verwandelte, war in Abschnitt eins auch nicht zu verzeichnen. Dafür standen beide Abwehrreihen zu gut. Allerdings war das schnelle Spiel der Gastgeber zu kraftraubend für Hilbeck. Im zweiten Abschnitt taten sich immer mehr Lücken in der Gäste-Abwehr auf. Hohefelds Treffer zwei bis vier (64./68./71.) waren die Folge. Pallas 1:4 (80.) kam zu spät und Björn Christ setzte mit dem 5:1 zwei Minuten vor Schluss den verdienten Schlusspunkt.