Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Horror-Drama: „Wahrheit oder Pflicht“

Berlin. Studentin Olivia und ihre Freundin verbringen die Ferien in Mexiko. Dort spielen sie mit ein paar anderen jungen Leuten „Wahrheit oder Pflicht“. Aus einer harmlosen Party wird bitterer Ernst.

Kaum ein Horrorfilm, der in den vergangenen Jahren so viel Lob einheimsen konnte wie „Get Out“. Für das Werk gab's 2018 sogar einen Oscar für das beste Originaldrehbuch.

Produzent Jason Blum, von dem auch Titel kommen wie „Happy Deathday“, kredenzt uns nun zusammen mit Regisseur Jeff Wadlow ein neues Gruselwerk: In „Wahrheit oder Pflicht“ (im Original: „Truth or Dare“) lässt sich Studentin Olivia von einer Freundin dazu überreden, ihre Ferien in Mexiko zu verbringen.

Dort landet sie schließlich, zusammen mit anderen jungen Leuten, in einer mysteriösen Höhle. Während des Partyspiels Wahrheit oder Pflicht droht die Stimmung zu kippen, als einer der Anwesenden von einem Fluch berichtet.

Wahrheit oder Pflicht, USA 2018, 101 Min., FSK ab 16, von Jeff Wadlow, mit Violett Beane, Lucy Hale, Tyler Posey

THEMEN

Anzeige
Anzeige