Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ickerns Frauen wollen sich behaupten - CTV will nicht abrutschen

Handball-Bezirksliga

Nach der Herbstferien-Pause setzen die Handballerinnen ihr Programm in der Bezirksliga fort. Für den Aufsteiger TuS Ickern geht es am Sonntag, 6. November, darum, sich im oberen Drittel zu behaupten, während der Castroper TV nicht noch weiter in der Tabelle abrutschen will.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jörg Laumann

, 04.11.2011
Ickerns Frauen wollen sich behaupten - CTV will nicht abrutschen

Auch für die Handballerinnen vom Castroper TV geht die Saison weiter.

Mit sieben Punkten aus den ersten fünf Partien haben die Ickernerinnen einen mehr als gelungenen Saisonstart hingelegt und nehmen aktuell Platz drei ein. Allerdings hingen die Trauben in den jüngsten beiden Spielen bei der TG Voerde und gegen ETG Recklinghausen schon etwas höher. Das Team des Trainergespanns Zendrowski/Bothe konnte daraus nur einen Punkt einfahren. Der VfL Gladbeck, der den TuS am Sonntag empfängt, präsentiert sich zuletzt allerdings nicht gerade in bestechender Form: Drei Mal in Folge ging der Tabellenneunte als Verlierer vom Platz.

Auch beim Castroper TV in der Parallelstaffel zeigte der Trend zuletzt nach unten. Nach zwei Niederlagen in Folge ist die Sieben von Ulrich Copar auf den achten Platz abgerutscht. Um die Distanz zum Tabellenkeller zu wahren, benötigen die Castroperinnen dringend ein Erfolgserlebnis. Dann wäre auch der Weg zum oberen Tabellendrittel nicht mehr weit. Immerhin weist der HC Dortmund-Süd auf Platz vier gerade einmal zwei Punkte Vorsprung auf. Allerdings wartet am Sonntag eine schwere Aufgabe auf den CTV. Gastgeber ist der Landesliga-Absteiger TV Unna, der den dritten Platz belegt und zuletzt in vier Partien ohne Niederlage blieb.

Lesen Sie jetzt