Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

In den Spuren des Olympiasiegers

In den Spuren des Olympiasiegers

<p>Die ersten Sieger beim Auftakt der Reitsportserie um die "E-Team-Trophy" im April 2005 in Legden stellte der RV Vreden: Kirsten Terbrack, Lisa Robert, Meike Hilbing und Julia Assing (obere Reihe) nahmen zusammen mit Anja Gewers (m.) die Glückwünsche der Initiatoren Wolfgang Wassing (GTÜ-Vertragspartner; vorne l.) und Bernhard Mathmann (Münsterland Zeitung) entgegen.</p>

Vreden Direkt in die Fußstapfen der Vierbeiner, die unter den Sätteln von Doppel-Olympiasieger Ulrich Kirchhoff oder Junioren-Europameister Johannes Ehning ihre Spuren im Boden der Reithalle des RV Vreden hinterlassen haben, treten die Nachwuchsreitsportler von acht Vereinen aus dem Verbreitungsgebiet der Münsterland Zeitung, wenn sie am heutigen Nachmittag um 17.30 Uhr zur ersten Qualifikation zur "E-Team-Trophy 2008" schreiten.

Zum vierten Mal rufen die Münsterland Zeitung und der GTÜ-Vertragspartner Wolfgang Wassing zum ersten von sieben Qualifikations-Wettkämpfen, nach denen dann im Finale beim RV Ahaus-Ammeln im September dem Serien-Sieger die einzigartige Trophäe überreicht werden wird. Zwei Mal haben die Nachwuchs-Rotröcke des RV Heek-Nienborg die "E-Team-Trophy" errungen (2005 und 2006), ehe sich im vergangenen Jahr der RV Stadtlohn mit einem furiosen Finale an die Spitze setzte.

Am 24. April 2005 ritten Kirsten Terbrack, Lisa Robert, Meike Hilbring und Julia Assing beim Turnier des RV Legden die ersten zehn Qualifikationspunkte der neuen Serie ein: Die Equipe des RV Vreden übernahm die erste Führung in dem Wettbewerb, in dem sich am Ende der RV Heek-Nienborg an der Spitze behauptete. Drei der insgesamt acht Qualifikations-Siege landeten die Heek-Nienborger noch im ersten Trophy-Serien-Jahr; vier weitere folgten im Jahr darauf. Mit 220,5 Punkten nach drei Serien führt der RV Heek-Nienborg eine Gesamt-Rangliste an - vor dem RV Stadtlohn, dem aktuellen Titelverteidiger, der allerdings "nur" einen Qualifikationssieg (2005 vor eigenem Publikum) erringen konnte.

Titelverteidiger

Mit zwei Final-Siegen (2005 und 2007) sowie zahlreichen vorderen Platzierungen bei den mittlerweile auf insgesamt 25 Mannschaftsprüfungen gewachsene Trophy-Geschichte stieg das Gesamt-Punktekonto der Stadtlohner auf 206 Zähler an - zuletzt gelang Julia Potthoff, Linda Warmers, Jan-Gerrit Verhaaf und Mona Seggebruch der Gesamtsieg.

RV Südlohn-Oeding, sechs Mal in eine der bisherigen 19 Qualifikationsprüfungen an der Spitze, buchte 195 Punkte auf seinem Konto. RV Ahaus belegt derzeit mit drei Qualifikations-Siegen und 187,5 Punkten Rang vier vor RV Legden (zwei Qualisiege; 186,5 Punkte), RV Vreden (ein Qualisieg; 77 Punkte), RV Ottenstein (71 Punkte) und RV Ahaus-Ammeln (69,5 Punkte). bml

Anzeige
Anzeige