Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Individuelle Fehler kosten Stockum wertvolle Punkte

STOCKUM Auch die vielleicht beste Saisonleistung wird im Moment beim SV Stockum nicht belohnt. Der SVS schlug sich wieder einmal selbst, durch individuelle Fehler und Unkonzentriertheiten in der Rückwärtsbewegung. Gegen BW Alstedde stand es am Ende 2:3.

von Von Dominik Gumprich

, 14.10.2007
Individuelle Fehler kosten Stockum wertvolle Punkte

Alsteddes Haris Masic (l.) köpfrte das Siegtor.

Stockum hatte vor allem in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel. Sie ließen den Ball schön laufen und zeigten einige gute Spielzüge. Folgerichtig fiel in der 18. Minute das 1:0 für die Hausherren: Patrick Karbstein traf nach Vorarbeit von Gazmend Luti. Die Gäste aus Alstedde kamen nur mit gelegentlichen, allerdings sehr schnellen und ansehnlichen Kontern, vor das Stockumer Tor. Der Ausgleich gelang den Alsteddern mit viel Unterstützung von SVS-Keeper Tim Zurstraßen: Er blieb auf der Linie kleben, anstatt rauszukommen. So traf Haris Masic per Kopf.

Druckvoller Start

Nach dem geschenkten Ausgleich flachte das Spiel ab. In die zweite Hälfte startete Stockum druckvoll. Es sah nicht so aus als hätte der Ausgleich sie verunsichert. Tino Köhler bot sich eine gute Kopfballchance, die er knapp am Tot vorbeisetzte. Die zweiten 45 Minuten waren hektisch und beide Mannschaften spielten nicht mehr so guten Fußball. Die Spannung blieb aber erhalten. Große Aufreger produzierte der Schiedrichter: Innerhalb von vier Minuten gab er zwei Tore von Karbstein nicht, wegen Abseits und Ball-Aus. Das 2:1 fiel trotzdem: Kapitän Daniel Huppert sorgte mit einem Flugkopfball führ die erneute Führung der Stockumer. Die Antwort der Alstedder ließ jedoch nur zwei Minuten auf sich warten: Lars Hermann zum 2:2. Am Ende kam es, wie es kommen musste. Haris Masic köpfte erneut freistehend zum 2:3 für die Gäste in der 90. Minute.

SV Stockum: Zurstraßen, T. Köhler, Tolga, Akbulut, Huppert, Schmalz, Pälmke, Lindemann (89. Eckert), Stammer, Luti, Weber, Karbstein (82. Henning).

Tore: 1:0 (18.) Karbstein, 1:1 (38.) Masic, 2:1 (69.) Huppert, 2:2 (71.) Hermann, 2:3 (90.) Masic.

Trainerstimme: Michael Wierling (SV Stockum): Das Spiel ist symptomatisch für unsere Situation. Durch individuelle Fehler haben wir die Punkte verschenkt. Jetzt stehen wir nächste Woche unter enormen Zugzwang.

Lesen Sie jetzt