Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Industrie verbucht großes Umsatzplus - Dortmund weit vorn

NRW Die nordrhein-westfälische Industrie hat im ersten Halbjahr mit nahezu 163 Milliarden Euro zehn Prozent mehr als im Vorjahr umgesetzt. Dabei gab es die höchsten Umsatzsteigerungen des Landes bei Betrieben in Dortmund. Hier stieg das Plus um mehr als ein Drittel.

Anzeige

Allein der Umsatz im Auslandsgeschäft habe in ganz NRW bei 71,7 Milliarden Euro gelegen, sagte ein Sprecher des Statistischen Landesamtes auf ddp-Anfrage. Die Exportquote habe bei 44 Prozent gelegen. 

Gelsenkirchen an zweiter Stelle

Die höchsten Umsatzsteigerungen unter den kreisfreien Städten und Kreisen des Landes hätten neben den Betrieben der Stadt Dortmund (plus 33,6 Prozent), Gelsenkirchen (plus 28,5 Prozent) und Krefeld (plus 26,9 Prozent) verbuchen können. Umsatzeinbußen habe es hingegen bei Firmen im Kreis Wesel (minus 15,1 Prozent), in Wuppertal (minus 4,3 Prozent) und im Rheinisch-Bergischen Kreis (minus 1,3 Prozent) gegeben.

Die höchsten Exportquoten hätten die Industriebetriebe in Leverkusen (71,5 Prozent), im Rhein-Kreis Neuss (58,9 Prozent) und in Mönchengladbach (53,6 Prozent) erzielt.

Anzeige
Anzeige