Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Industriedenkmäler: Gerade entdeckt, schon vor dem Abriss

,

Witten

, 20.03.2018
Industriedenkmäler: Gerade entdeckt, schon vor dem Abriss

Der Eingang zu einem Tunnel aus roten Ziegelsteinen in Witten. Foto: Caroline Seidel

Nur wenige Wochen nach der Wiederentdeckung stehen zwei Industriedenkmäler in Nordrhein-Westfalen vor dem Abriss. Die europaweit weitgehend einzigartigen Hüttenwerke in Witten aus dem 19. Jahrhundert waren vor rund vier Wochen im Zuge von Arbeiten für den Bau eines neuen Gewerbegebiets zufällig gefunden worden. Die rund vier Hektar große Anlage war seit rund 100 Jahren auf keiner Karte mehr verzeichnet. „Vergleichbare Überreste solcher Anlagen gibt es in dem Umfang europaweit kaum mehr“, sagte Professor Michael Rind vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe am Dienstag in Witten. Das Gebiet war nach der Entdeckung der Stahlwerke vorübergehend unter Denkmalschutz gestellt worden. Derzeit wird das Gelände mit Hochdruck von Archäologen untersucht, bevor alles ab der kommenden Woche planiert und zugeschüttet werden soll.