Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Italien nähert sich Endergebnis - keine Mehrheiten

Rom.

Rund 18 Stunden nach Schließung der Wahllokale hat Italien noch immer auf das Endergebnis der Parlamentswahl gewartet. Nach Auszählung fast aller Stimmen am Nachmittag kommt weder ein Bündnis noch eine Partei auf die notwendigen Mehrheiten im Parlament, um regieren zu können. Die Fünf-Sterne-Protestbewegung erreichte in beiden Kammern mehr als 32 Prozent und wurde stärkste Einzelpartei. Das Mitte-Rechts-Bündnis von Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi vereinte rund 37 Prozent auf sich.

THEMEN

Anzeige
Anzeige