Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alle Artikel zum Thema: Italien

Italien

Turin. Juventus Turin mit den Fußball-Weltmeistern Benedikt Höwedes und Sami Khedira muss nach einer Last-Minute-Niederlage im Spitzenspiel gegen den SSC Neapel um die Titelverteidigung in Italien bangen.mehr...

Schlaglichter

20.04.2018

Wind pustet Papst-Kappe weg

Alessano. Bei einem Besuch in Süditalien hat der Wind die weiße Kappe des Papstes davongetragen. Franziskus bemerkte den Verlust, fasste sich an den Kopf und blickte dem Pileolus noch hinterher, wie auf einem Foto in Alessano in Apulien zu sehen ist. Für solche Fälle gibt es eine zweite Kappe, wie eine Vatikan-Sprecherin auf Anfrage sagte. Die andere werde aber aufgesammelt, sollte ein Papst-Fan nicht schneller gewesen sein und sie sich genommen haben.mehr...

Florenz. Kommt der Videobeweis bei der Fußball-WM in Russland zum Einsatz, will der Weltverband FIFA die Entscheidungen genau erklären. „Natürlich wissen wir, dass Kommunikation innerhalb und außerhalb des Stadions wichtig ist“, sagte Sebastian Runge, der bei der FIFA für Innovationen zuständig ist, während des Seminars für WM-Schiedsrichter in Florenz. „Wir werden Grafiken und Wiederholungen auf den riesigen Bildschirmen haben und wir werden die Fans über den Ausgang eines Videobeweises und die Überprüfung informieren.“mehr...

Berlin. Die bisherige deutsche Botschafterin in Rom, Susanne Wasum-Rainer, wird nach Informationen der „Welt“ neue Botschafterin in Tel Aviv. Sie löse dort Clemens von Goetze ab, der seit 2015 als Botschafter in Israel tätig sei, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Berliner Regierungskreise. Wasum-Rainer sei bereits in den 90er Jahren an der deutschen Botschaft in Tel Aviv tätig gewesen. Vor ihrem Posten in Rom sei die 61-Jährige von 2012 bis 2015 Botschafterin in Paris gewesen.mehr...

Schlaglichter

18.04.2018

Zwei deutsche Video-Referees bei WM

Florenz. Der Fußball-Weltverband FIFA will zwei deutsche Video-Referees zur Weltmeisterschaft nach Russland schicken. Das bestätigte Referee-Chef Pierluigi Collina in Florenz, nannte aber keine Namen. „Wir haben 13 Video-Assistenz-Schiedsrichter, die während der Weltmeisterschaft als Spezialisten arbeiten werden und zusätzlich werden wir auch einige Schiedsrichter haben, die als VAR eingesetzt werden“, sagte Collina im Rahmen des Seminars für WM-Schiedsrichter. Als deutsche Kandidaten für den Video-Job gelten Felix Zwayer und Bastian Dankert.mehr...

Mailand. Die Küche war lange nur ein Arbeitszimmer, laut und voller Dünste: Zugleich immer etwas steril, auf keinen Fall wohnlich. Das hat sich längst geändert, sie gehört fest zum offenen Wohnraum. Auch optisch merkt man das, wie sich auf der Mailänder Möbelmesse zeigt.mehr...

Reise und Tourismus

18.04.2018

Meer vor Antalya kommt auf mehr als 20 Grad

Hamburg. Badeurlauber müssen nun keine Fernreise mehr antreten: das Mittelmeer erwärmt sich allmählich. An der türkischen Küste werden bereits Wassertemperaturen bis zu 21 Grad gemessen. Das westliche Mittelmeer bleibt jedoch noch kühl.mehr...

Turin. Von einem „teutonischen Doppel“ mit prominenten Vorgängern schwärmen die Italiener: Die Nationalspieler Benedikt Höwedes und Sami Khedira haben Juventus Turin dem siebten Meistertitel näher gebracht.mehr...

Turin/Mailand. Auch dank des Premierentreffers von Benedikt Höwedes und des Tores durch Sami Khedira hat Juventus Turin einen großen Schritt in Richtung Titel in der Serie A gemacht.mehr...

Liverpool. Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool will den kommenden Champions-League-Gegner AS Rom nicht als Glückslos bezeichnen. „Wenn jemand glaubt, dass es das einfachste Los ist, kann ich dieser Person auch nicht helfen“, sagte der Trainer der Reds auf einer Pressekonferenz.mehr...

Berlin. Die Airline Eurowings fliegt ab sofort zwei Mal täglich von Berlin nach Karlsruhe an. Darüber hinaus dürfen sich England-Freunde auf neue Verbindungen ins malerische Cornwall freuen.mehr...

Zermatt. Die Suche nach dem bei Zermatt vermissten Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub kann nach einer Wetterbesserung weitergehen. „Wir starten gleich mit Hubschraubern und Suchtrupps“, sagte der Zermatter Rettungschef Anjan Truffer der dpa. Haub war vergangenen Samstag allein zu einer Skitour auf über 3800 Metern am Klein Matterhorn aufgebrochen. Er kehrte nicht zurück. Nach Angaben von Truffer soll wieder intensiv sowohl auf Schweizer als auch auf italienischer Seite nach Haub gesucht werden. Den ganzen Donnerstag hatte ein starker Sturm im Gletschergebiet die Suche verhindert.mehr...

Zermatt. Die Suche nach dem seit Samstag vermissten Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub konnte wegen eines Sturms am Klein Matterhorn bei Zermatt zunächst nicht fortgesetzt werden. Die Wetterlage auf der Schweizer und der italienischen Seite werde laufend neu beurteilt, sagte der Sprecher der Kantonspolizei, Markus Rieder. Haub habe ein Lawinensuchgerät dabei gehabt, hieß es. Bei guten Batterien könne das zwei bis drei Wochen Signale senden - wenn es eingeschaltet war. Solange eine Überlebenschance besteht, werde auf jeden Fall gesucht.mehr...

ChampionsLeague

12.04.2018

Juve und Buffon schäumen nach Drama-Aus

Madrid. Buffon verliert die Nerven und attackiert den Schiedsrichter - verbal und körperlich. Nur mit viel Glück leben die Triumphträume von Titelträger Real weiter. Ans Finale denkt Ronaldo noch nicht.mehr...

Zermatt. Schlechtes Wetter behindert die Suche nach dem vermissten Tengelmann-Chef Haub. Die Retter stehen aber weiter bereit. Wie lange gesucht wird, entscheidet vor allem die Familie.mehr...

Madrid. Es war ein unglaublich dramatisches Spiel. Wohl niemand im Estadio Bernabeu von Madrid hatte damit gerechnet, dass das Weiterkommen von Real nach dem 3:0 im Hinspiel noch in Gefahr geriet. Wieder war es Cristiano Ronaldo, der sein Team doch noch ins Halbfinale schoss.mehr...

Zermatt. Die Chancen, den vermissten Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub im Skigebiet am Matterhorn lebend zu finden, sinken von Stunde zu Stunde. „Nach drei bis vier Tagen muss man sich bewusst sein, dass die Überlebenschancen deutlich sinken“, sagte der Rettungschef von Zermatt, Anjan Truffer. Haub wird seit Samstag vermisst. Man wisse aber, dass Haub ein Lawinensuchgerät dabei hatte. Bei guten Batterien könnte das zwei bis drei Wochen Signale senden - wenn es eingeschaltet war. Für heute ist ein neuer Einsatz geplant.mehr...

Madrid. Real Madrid hat nur mit Mühe zum achten Mal hintereinander das Halbfinale der Fußball-Champions-League erreicht. Das Team von Weltmeister Toni Kroos unterlag im Viertelfinal-Rückspiel gegen Juventus Turin mit 1:3 und musste im heimischen Bernabeu-Stadion lange zittern, ehe nach dem 3:0 im Hinspiel der Einzug in die Runde der letzten Vier feststand. Das Weiterkommen sicherte Cristiano Ronaldo per Foulelfmeter erst in der siebten Minute der Nachspielzeit. Torhüter Gianluigi Buffon hatte zuvor die Rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung gesehen.mehr...

Madrid. Sein 150. Match in der Champions League wird Cristiano Ronaldo in besonderer Erinnerung behalten. Real Madrid musste gegen Juventus lange zittern, ehe in der Nachspielzeit zum achten Mal in Serie das Halbfinale erreicht war.mehr...

Berlin. Nach einer brutalen Attacke gegen einen Touristen auf einem U-Bahnhof in Berlin-Kreuzberg ist ein 27-Jähriger zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren und drei Monaten verurteilt worden. Er habe auf das bereits am Boden liegende Opfer eingetreten und sich der gefährlichen Körperverletzung schuldig gemacht, begründete das Amtsgericht Tiergarten sein Urteil. Ein gleichaltriger Mitangeklagter erhielt eine zehnmonatige Bewährungsstrafe. Er hatte dem 26-jährigen Italiener einen Faustschlag in das Gesicht versetzt. Das Opfer hatte bei der Attacke im Mai 2015 schwere Kopfverletzungen erlitten.mehr...

Zermatt. Ein starker Sturm am Gletscher des Klein Matterhorns in der Schweiz verhindert zunächst die weitere Suche nach dem vermissten Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub. Die Rettungskräfte könnten nicht wie geplant ausrücken, sagte der Rettungschef von Zermatt, Anjan Truffer, am Donnerstagmorgen. Wann sich das Wetter bessere, sei zunächst nicht abzusehen. Über das weitere Vorgehen werde in enger Absprache mit der Familie entschieden. Die Angehörigen des Milliardärs haben den Rettern unbegrenzte finanzielle Mittel für die Suche zur Verfügung gestellt.mehr...

Mühlheim/Ruhr. Die Rettungskräfte haben die Hoffnung, den Tengelmann-Chef Karl Erivan-Haub lebend zu finden, noch nicht aufgegeben. „Wir haben Chancen mit Sicherheit innerhalb der ersten zwei, drei Tage. Wir haben aber auch jetzt noch eine geringe Chance, die muss man realistisch sehen“, sagte der leitende Rettungsarzt, Axel Mann, auf einer Pressekonferenz in Zermatt. Der Unternehmer war vor vier Tagen von einer Skitour am Klein Matterhorn in der Schweiz nicht zurückgekehrt. Er soll mit einer Seilbahn zum Klein Matterhorn gefahren sein. Die Bergstation liegt auf 3820 Metern.mehr...

München. Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub ist bei einer Skitour in den Schweizer Alpen spurlos verschwunden - ist das Bergsteigen mit Ski gefährlich? Skitouren haben sich in den vergangenen Jahren zum Massensport entwickelt, auffällig viele Unfälle gibt es nicht.mehr...

Zermatt. Er ist einer der reichsten Deutschen. Doch seit Samstag fehlt jede Spur von dem Tengelmann-Chef. Der begeisterte Hobby-Sportler kehrte von einer Skitour am Matterhorn nicht zurück.mehr...

Rom. Immer mittwochs findet auf dem Petersplatz in Rom die große Generalaudienz statt. Dahin pilgern Mensch - und auch Tier. Und für den Papst gibt es manch überraschendes Geschenk.mehr...

Aigle. Der unter Dopingverdacht stehende Radprofi Chris Froome kann trotz der Vorwürfe gegen ihn womöglich beim am 4. Mai in Jerusalem beginnenden Giro d'Italia starten.mehr...

Rom. Touristen müssen hohe Strafen zahlen, wenn sie in römischen Brunnen ein Bad nehmen. Und James Pallotta, der Präsident des AS Rom? Nach der Fußball-Sensation gegen Barcelona in der Champions League sprang er vor Freude in den Brunnen auf der zentralen Piazza del Popolo.mehr...

New York. Mit der Brezel verbindet man in der Regel ein braunes Gebäck, das in Natronlauge getaucht und danach gesalzen wird. In New York gibt es dieses Backwerk nun in bunt.mehr...

Rom. Die Suche nach dem in den Alpen vermissten Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub wird auch auf italienischer Seite von schlechtem Wetter erschwert. Neuschnee und schlechte Sicht machten die Suche zu einem schwierigen Unterfangen, sie werde jedoch nicht abgebrochen, sagte der Sprecher der italienischen Bergrettung, Walter Milan, der Deutschen Presse-Agentur. Ein Hubschrauber könne derzeit leider nicht eingesetzt werden. Haub war am Samstag mit der Seilbahn zum Klein Matterhorn gefahren, seitdem fehlt jede Spur von ihm.mehr...

Rom. Die Suche nach dem in den Alpen vermissten Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub wird auch auf italienischer Seite von schlechtem Wetter erschwert. Neuschnee und schlechte Sicht machten die Suche zu einem schwierigen Unterfangen, sie werde jedoch nicht abgebrochen, sagte der Sprecher der italienischen Bergrettung, Walter Milan, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Ein Hubschrauber könne derzeit leider nicht eingesetzt werden.mehr...

Zermatt. Der Milliardär Karl-Erivan Haub war am Samstag von einer Skitour am Matterhorn nicht zurückgekehrt. Eine großangelegte Suchaktion nach dem 58-jährigen Unternehmer blieb bislang erfolglos. Der Staatsanwalt schließt auch ein Verbrechen nicht aus.mehr...

Rom. Das Champions-League-Halbfinale findet ohne FC Barcelona, Paris Saint-Germain und Manchester City statt. Diese Clubs hatten zuletzt irrwitzige Summen auf dem Transfermarkt ausgegeben. Stattdessen steht mit AS Rom ein verhältnismäßig kleiner Verein in der Vorschlussrunde.mehr...

Madrid. Real Madrid will den nächsten Schritt in Richtung Titelverteidigung gehen. Juventus Turin hat im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League dabei nur geringe Chancen, die Spanier zu stoppen.mehr...

Schlaglichter

10.04.2018

AS Rom schafft Sensation gegen Barcelona

Rom. Der italienische Fußball-Club AS Rom hat den FC Barcelona überraschend aus der Champions League geschmissen und das Halbfinale erreicht. Die Römer besiegten am Abend zu Hause im Viertelfinal-Rückspiel die favorisierten Spanier 3:0. In Barcelona hatte Rom vor einer Woche noch mit 1:4 verloren und erreichte nun wegen des dort erzielten Tores erstmals die Vorschlussrunde der Champions League.mehr...

Rom. Der italienische Fußball-Club AS Rom hat den FC Barcelona überraschend aus der Champions League geschmissen und das Halbfinale erreicht. Die Römer besiegten zu Hause im Viertelfinal-Rückspiel die favorisierten Spanier 3:0 (1:0).mehr...

Düsseldorf. Der geschäftsführende Gesellschafter der Tengelmann-Gruppe, Karl-Erivan Haub, wird seit Samstag in einem Skigebiet an der schweizerisch-italienschen Grenze vermisst. Das bestätigte eine Tengelmann-Sprecherin am Dienstagabend auf Anfrage. „Die Suche läuft auf Hochtouren, wir tun alles, um ihn zu finden“, sagte sie.mehr...

Düsseldorf. Der geschäftsführende Gesellschafter der Tengelmann-Gruppe, Karl-Erivan Haub, wird seit Samstag in einem Skigebiet an der schweizerisch-italienschen Grenze vermisst. „Die Suche läuft auf Hochtouren, wir tun alles, um ihn zu finden“, sagte eine Tengelmann-Sprecherin. Haub war als Skitourengeher unterwegs. Nach Angaben der Schweizer Zeitung „Blick“ hat seine Familie die Polizei alarmiert, als Haub nicht zu einer Verabredung in seinem Hotel in Zermatt erschienen sei. Zum Tengelmann-Konzern gehören Deutschlands größter Textildiscounter Kik und die Baumarktkette Obi.mehr...

Mühlheim/Ruhr. Karl-Erivan Haub führt eines der größten Handelsunternehmen der Welt. Nun ist der Chef des milliardenschweren Familienunternehmens verschwunden. Die Suche nach ihm läuft.mehr...

Düsseldorf. Der geschäftsführende Gesellschafter der Tengelmann-Gruppe, Karl-Erivan Haub, wird seit Samstag in einem Skigebiet an der schweizerisch-italienschen Grenze vermisst. Wie eine Tengelmann-Sprecherin am Abend weiter bestätigte, läuft die Suche nach dem 58-Jährigen auf Hochtouren.mehr...

Düsseldorf. Der geschäftsführende Gesellschafter der Tengelmann-Gruppe, Karl-Erivan Haub, wird seit Samstag in einem Skigebiet an der schweizerisch-italienschen Grenze vermisst. Wie eine Tengelmann-Sprecherin am Dienstagabend weiter bestätigte, läuft die Suche nach dem 58-Jährigen auf Hochtouren.mehr...

Rom. Bis 19. August sind im Museo di Roma 42 Gemälde sowie Zeichnungen des Meisters aus dem 18. Jahrhundert zu sehen, ebenso Dokumente. Mit bürgerlichem Namen hieß der Künstler Giovanni Antonio Canal.mehr...

Manchester. Die 0:3-Niederlage im Hinspiel hat Manchester City schwer unter Druck gesetzt. Guardiola und seine Schützlinge erwartet gegen den FC  Liverpool zuhause eine Riesenaufgabe. Klopp und Co. sind gerüstet.mehr...

Neapel. Dank zweier später Tore kann der SSC Neapel weiter auf die italienische Fußball-Meisterschaft hoffen. Arkadiusz Milik (89.) und Amadou Diawara (90.+3) drehten die Serie-A-Partie gegen Chievo Verona kurz vor Schluss zugunsten des Teams von Trainer Maurizio Sarri, das 2:1 (0:0) gewann.mehr...

Venedig. Frankreichs Milliardär François Pinault hat eine Vorliebe für deutsche Kunststars. Nach Sigmar Polke widmet der Sammler nun Albert Oehlen in Venedig eine Schau.mehr...

Venedig. Unter dem Titel „Cows by the Water“ ist in Venedig die bislang größte Ausstellung über Albert Oehlen in Italien zu sehen. Die Werkschau im Palazzo Grassi zeigt etwa 85 Werke des Malers, der zu den bedeutendsten Gegenwartskünstlern Deutschlands zählt. Bis zum 6. Januar 2019 wird ein Überblick über das Gesamtwerk des 63-Jährigen gegeben, wobei vor allem Gemälde zu sehen sind. Oehlen arbeitet seit mehr als 30 Jahren daran, die Grenzen der Malerei auszuloten. Charakteristisch für das Werk des in Krefeld geborenen Künstlers sind die expressive Pinselführung und explosive Farbigkeit. mehr...

Benevento. Juventus Turin hat mit einem Arbeitssieg beim Tabellenletzten Benevento Calcio den nächsten Schritt auf dem Weg zum siebten Meistertitel in Serie gemacht.mehr...

Tripolis. Die libysche Küstenwache hat nach eigenen Angaben 230 illegale Flüchtlinge aus Seenot gerettet, als sie versuchten, das Mittelmeer in Richtung Europa zu überqueren. Sie seien vor der Westküste in der Nähe von Suwara an Bord mehrerer Boote gewesen, teilte die Küstenwache mit. Es habe keine Todesfälle gegeben. Die illegalen Flüchtlinge seien zurück in die libysche Hauptstadt Tripolis gebracht worden. Die Westküste von Libyen ist Hauptausgangspunkt für die meisten illegalen Überfahrten Richtung Italien.mehr...

München. Letzte Chance für Skifahrer: Am kommenden Wochenende haben Wintersportler vermutlich ihre finale Möglichkeit, die Pisten und Loipen in den Skigebieten Europas zu nutzen.mehr...

Auslandsfußball

05.04.2018

AC Mailand verlängert mit Trainer Gattuso

Mailand. Der frühere italienische Fußball-Nationalspieler Gennaro Gattuso hat seinen Kontrakt beim AC Mailand bis 2021 verlängert, gab der Traditionsclub aus der Serie A bekannt.mehr...

Rom. Der italienische Schiedsrichterverband ist mit Päckchen voller Projektile bedroht worden und hat angesichts zunehmender Gewalt im Fußball einen Notruf abgesetzt.mehr...

Rom. Die schwierigen Gespräche über eine Regierungsbildung in Italien sind in die nächste Runde gegangen - mit wenig Aussicht auf eine schnelle Lösung. Staatspräsident Sergio Mattarella empfing zunächst die Sozialdemokraten, die bei der Wahl vor einem Monat eine historische Niederlage eingefahren hatten. Anschließend waren Treffen mit Silvio Berlusconis Forza Italia, der rechtspopulistischen Lega und der Fünf-Sterne-Protestbewegung angesetzt. „Die Konsultationen diese Woche sind nur der Anfang eines wohl langen Prozesses“, erklärte Wolfango Piccoli von der europäischen Denkfabrik Teneo.mehr...

Rom. Auf der Suche nach einer Regierung in Italien flirten die Rechtspopulisten heftig mit der Fünf-Sterne-Protestbewegung. Aber ein alter Bekannter steht zwischen dem neuen Paar. Die Verhandlungen gehen nun in eine neue Runde.mehr...

Barcelona. Der FC Barcelona steht vor dem Einzug ins Halbfinale der Champions League. Im Viertelfinal-Hinspiel setzten sich die hoch favorisierten Katalanen gegen die AS Rom nach einer klaren Steigerung in der zweiten Halbzeit mit 4:1 (1:0) durch.mehr...

Mailand. Inter Mailand hält Lokalrivale AC Mailand in der Serie A weiter auf Distanz. Das Stadtderby der beiden norditalienischen Fußball-Traditionsclubs endete 0:0. Durch das Remis bleibt das viertplatzierte Inter weiter acht Punkte vor den Rossoneri. Der Rückstand von Inter auf Tabellenführer Juventus Turin beträgt nach 30 Spielen bereits 19 Punkte. Die Partie des 27. Spieltags war nach dem Tod des italienischen Nationalspielers Davide Astori vom AC Florenz verschoben und nun nachgeholt worden.mehr...

Auslandsfußball

04.04.2018

Nullnummer im Mailänder Stadtderby

Mailand. Inter Mailand hält Lokalrivale AC Mailand in der Serie A weiter auf Distanz. Das Stadtderby der beiden norditalienischen Fußball-Traditionsclubs endete am Mittwoch 0:0.mehr...

Turin. Mit 33 erzielt Ronaldo das wohl schönste Tor seiner Karriere - und begeistert damit Freund und Feind gleichermaßen. Einem prominenten Deutschen verdirbt der Weltfußballer aber die Geburtstagsparty.mehr...

Turin. Real Madrid steht mit einem Bein im Halbfinale der Champions League. Dank des überragenden Cristiano Ronaldo gewannen die Königlichen   souverän bei Juventus Turin. Toni Kroos gewann damit das Duell der deutschen Weltmeister gegen Sami Khedira.mehr...

Schlaglichter

03.04.2018

Real Madrid deklassiert Juventus

Turin. Real Madrid hat dank eines überragenden Cristiano Ronaldo die Neuauflage des vorjährigen Champions-League-Finals souverän mit 3:0 bei Juventus Turin gewonnen. Dank zweier Tore des Weltfußballers und eines Treffers von Marcelo stieß der Titelverteidiger aus Madrid damit das Tor zum Halbfinale weit auf.mehr...

Barcelona. Vor dem Viertelfinal-Hinspiel der Champions League am Mittwoch daheim gegen AS Rom bereitet nur Samuel Umtiti dem haushohen Favoriten FC Barcelona Sorgen.mehr...

Straßburg. Der inhaftierte Ex-Kapitän des havarierten Kreuzfahrtschiffs „Costa Concordia“, Francesco Schettino, wehrt sich vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gegen seine Verurteilung. Das entsprechende Beschwerdeformular sei bereits am 12. Januar bei dem Straßburger Gericht eingegangen, sagte eine Gerichtssprecherin. Wogegen sich Schettinos Beschwerde richtet und welche Menschenrechtsverletzungen er geltend machen will, sagte sie zunächst nicht. Der Italiener verbüßt derzeit eine 16-jährige Haftstrafe, unter anderem wegen mehrfacher fahrlässiger Tötung.mehr...

Rom. Bei einem Felssturz in Italien an der Grenze zur Schweiz sind zwei Touristen auf dem Weg zu einem Wallfahrtsort ums Leben gekommen. Die beiden Schweizer waren im Auto unterwegs, als die Geröllmassen gestern in der Nähe des Ortes Re auf die Straße abgingen. Der Mann und die Frau stammten aus dem Tessin und seien beide über 50 Jahre alt, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Sie seien unterwegs zu einem Wallfahrtsort in der Region gewesen. .mehr...

Madrid. Juventus Turin gegen Real Madrid - im Viertelfinale der Champions League treffen zwei große europäische Fußballclubs aufeinander. Für Zidane ist es die erste Reise als Reals Cheftrainer in seine alte Heimat, zu der noch enge Verbindungen pflegt.mehr...

Rom. Die Welt der Außenseiter ist es, mit der der Regisseur Jonas Carpignano seine Zuschauer konfrontiert. Die Authentizität von „Pio“ ist gleichermaßen bedrückend wie mitreißend.mehr...

Ein Einsatz bewaffneter französischer Zollbeamten bei einer Hilfsorganisation für Migranten in Italien hat dort Empörung ausgelöst. Die Franzosen hatten einen Nigerianer im Bahnhof des italienischen Grenzortes Bardonnechia zu einem Drogentest aufgefordert. Dabei hätten sie auch Mitarbeiter der Hilfsorganisation bedroht, die in dem Bahnhof Migranten betreuen, wie die Organisation Rainbow4Africa erklärte. Aus Verärgerung über den Einsatz auf italienischem Staatsgebiet bestellte die Regierung in Rom den französischen Botschafter ein.mehr...

Turin/Sassuolo. Juventus Turin hat auch dank eines Treffers von Sami Khedira seine Tabellen-Führung in der italienischen Seria A auf vier Punkte ausgebaut.mehr...

Leben

30.03.2018

Häftlinge räumen Rom auf

Rom. Roms Verfall ist legendär. Nun sollen auch Häftlinge dafür sorgen, dass die vermüllte Stadt wieder blitzblank wird. Findet so auch Roms notorisches Schlagloch-Problem eine Lösung?mehr...

Rom. Mehr als ein Jahr nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt sind in Italien mehrere mutmaßliche Komplizen des Terroristen Anis Amri festgenommen worden. Gegen fünf Verdächtige wurden in der Gegend um Rom und der nahe gelegenen Stadt Latina Haftbefehle vollstreckt. Die Ermittler haben aber keine Hinweise darauf, dass die Verdächtigen Amri bei seinem Anschlag direkt geholfen hätten oder der Attentäter sie auf seiner Flucht in Italien aufsuchen wollte. Amri war im Dezember 2016 mit einem Lastwagen am Breitscheidplatz in eine Menge gerast. Er tötete zwölf Menschen.mehr...

Nyon. BVB-Torjäger Batshuayi klagt über Rassismus im Europa-League-Spiel in Bergamo, die UEFA stellt ihre Ermittlungen aber ein. Darauf reagiert der Belgier bei Twitter mit Ironie. Die UEFA bestraft Dortmund und Bergamo indes aus einem anderen Grund.mehr...

Schlaglichter

29.03.2018

Papst wäscht Häftlingen die Füße

Rom. In den vergangenen Jahren waren es Mafiosi, Behinderte und Flüchtlinge - nun hat Papst Franziskus zu Beginn der Osterfeierlichkeiten Häftlingen die Füße gewaschen. Für den Ritus fuhr der Pontifex am Gründonnerstag in das römische Gefängnis Regina Coeli, wo ihn zahlreiche Schaulustige begrüßten. Die zwölf Männer, denen Franziskus die Fuße wusch, stammen unter anderem aus Italien, von den Philippinen, aus Marokko, Nigeria und Sierra Leone. „Ich bin ein Sünder wie ihr“, sagte Franziskus während der Abendmahlsmesse, die laut Vatikan in streng privater Atmosphäre stattfand.mehr...

Nyon. Die Europäische Fußball-Union UEFA untersucht nicht weiter, ob Borussia Dortmunds Profi Michy Batshuayi beim Europa-League-Spiel bei Atalanta Bergamo rassistisch beleidigt worden ist. Das teilte die UEFA am Donnerstag mit. Batshuayi hatte sich nach der Partie Ende Februar über rassistische Rufe von den Zuschauerrängen beklagt. Nach Angaben des Belgiers waren die Rufe aus dem Block mit den Atalanta-Fans gekommen. Am Abend teilte der Stürmer via Twitter mit, dass er über die Entscheidung der UEFA laut lachen müsse. „LOL. Muss meine Einbildung sein“, schrieb er.mehr...

Rom. Mehr als ein Jahr nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt sind in Italien mehrere mutmaßliche Komplizen des Terroristen Anis Amri festgenommen worden. Gegen fünf Verdächtige wurden in der Gegend um Rom und der nahe gelegenen Stadt Latina Haftbefehle ausgestellt. Darunter sind vier Tunesier, von denen einer Amri Dokumente für seinen Aufenthalt in Deutschland verschafft haben soll. Amri hatte im Dezember 2016 bei seinem Terroranschlag an der Berliner Gedächtniskirche zwölf Menschen getötet. Er wurde kurz darauf auf der Flucht bei Mailand erschossen.mehr...

Rom. Was trieb Anis Amri in Italien, bevor er seinen tödlichen Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt verübte? Die Polizei fasst nun mehrere mutmaßliche Komplizen. Die neue Anti-Terror-Aktion macht den Italienern kurz vor Ostern Angst.mehr...

Rom. Mehrere mutmaßliche Komplizen des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri sind in Italien festgenommen worden. Die Polizei in Rom und der nahegelegenen Stadt Latina fasste fünf Verdächtige, die alle aus Tunesien stammen, wie die Ermittler mitteilten. Darüber hinaus habe es auch in Viterbo, Matera, Neapel und Caserta Aktionen gegeben. Einer der Festgenommenen soll Amri Dokumente verschafft haben, um nach Deutschland auszureisen. Amri hatte am 19. Dezember 2016 mit dem Attentat auf den Berliner Weihnachtsmarkt zwölf Menschen getötet.mehr...

London. Englands Fußball-Nationalmannschaft hat den zweiten Sieg im zweiten hochkarätigen WM-Testspiel verpasst. Die Auswahl von Nationaltrainer Gareth Southgate kassierte in London gegen die nicht qualifizierten Italiener spät den Ausgleich und kam nur zu einem 1:1. Vier Tage nach dem 1:0 gegen die Niederlande verpasste England damit den nächsten Erfolg. In Russland treffen die Three Lions auf Belgien, Panama und Tunesien.mehr...

Bozen. Jahrtausende lag der Ötzi friedlich im Gletschereis. Danach begann der Stress. Seit 20 Jahren ist die Kultmumie jetzt im Museum zu sehen. Auch Prominente wollen einen Blick auf den wohl berühmtesten Eismann der Welt werfen.mehr...

Rom. Der scheidende italienische Regierungschef Paolo Gentiloni hat bei Staatspräsident Sergio Mattarella formal seinen Rücktritt eingereicht. Der Schritt ist notwendig, damit Mattarella mit den Regierungskonsultationen beginnen kann. Der Präsident beauftragte den 63-jährigen Sozialdemokraten Gentiloni und sein Kabinett damit, die Geschäfte vorerst weiterzuführen, bis eine neue Regierung gefunden ist. Angesichts des Wahlergebnisses ist unklar, wen er mit der Regierungsbildung beauftragen wird.mehr...

Mailand. Mit persönlicher Bestleistung läuft der Berliner Fentz bei der WM auf Platz 15. Gold gewinnt der 18-jährige Amerikaner Chen mit sechs Vierfach-Sprüngen. Im Eistanz setzen sich zum dritten Mal die Franzosen Papadakis/Cizeron durch - mit Weltrekord.mehr...

Mailand. Eiskunstläuferin Nicole Schott kommt bei der WM leicht verletzt auf Platz 13. Die 31-jährige Kostner ist der Star der Italiener, scheitert aber an den Nerven. Überraschend gewinnt Osmond aus Kanada. Auch die Olympiasiegerin Sagitowa muss sich geschlagen geben.mehr...

Mailand. Wenn es am Schönsten ist, soll man aufhören. Deuten die Tränen von Aljona Savchenko nach der Weltrekordkür in Mailand schon den Abschied der Olympiasieger an? Die sechsmalige Weltmeisterin tut sich schwer mit dem Karriere-Ende - für Bruno Massot ist es leichter.mehr...

München. In den meisten Bundesländern stehen die Osterferien bevor. Viele Deutsche reisen in den Ski-Urlaub. Die folgenden Daten zeigen, in welchen Gebieten die besten Schneebedingungen vorzufinden sind.mehr...

Rom. Ein zähes Ringen um die Macht in Rom zeichnet sich nach der Wahl in Italien ab. Wenn die neugewählten Parlamentarier an diesem Freitag ihre Arbeit aufnehmen, gibt es zumindest einen ersten Mehrheitstest.mehr...

Mailand. Savchenko/Massot sind die einzigen Olympiasieger, die bei der WM in Mailand noch an den Start gehen. Ihr Einsatz lohnt sich: Mit Weltrekord holen sie den Titel und lassen sich ausgiebig feiern. Bäumler rät nun zum Karriere-Ende.mehr...

Schlaglichter

23.03.2018

Neues Parlament in Italien startet

Rom. Nach dem unklaren Wahlausgang ebnet das neugewählte italienische Parlament mit der Aufnahme der Arbeit den Weg zu möglichen Koalitionsverhandlungen. Sowohl im Senat als auch in der Abgeordnetenkammer steht heute die Wahl der jeweiligen Präsidenten auf der Tagesordnung. Die Abstimmungen gelten zwar als erster Mehrheitstest im Parlament. Es wird aber nicht damit gerechnet, dass danach mehr Klarheit darüber herrscht, wer die drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone künftig regieren wird.mehr...

Mailand. Fünf Wochen nach ihrem Olympiasieg ist das Gold-Double perfekt: Mit ihrer hochklassigen Kür sicherten sich Aljona Savchenko und Bruno Massot in Mailand mit Weltrekord erstmals den Titel bei Weltmeisterschaften. Die Wahl-Oberstdorfer siegten mit der Bestmarke von 245,84 Punkten vor den Russen Jewgenia Tarasowa/Wladimir Morosow und vergossen auf dem Eis Freudentränen. Bronze ging an die Franzosen Vanessa James/Morgan Cipres. Damit verbesserten Savchenko/Massot den Rekord von 237,71 Punkten der russischen Olympiasieger von 2014, Tatjana Wolossoschar und Maxim Trankow.mehr...

Mailand. Die Olympiasieger Savchenko/Massot zeigen nach den Winterspielen keine Schwäche und holen sich den WM-Titel mit Weltrekord. Das Publikum in Mailand feiert die Oberstdorfer Paarläufer frenetisch.mehr...

Mailand. Fünf Wochen nach ihrem Olympiasieg haben die Eiskunstläufer Aljona Savchenko und Bruno Massot erstmals den Titel bei Weltmeisterschaften gewonnen. Die Wahl-Oberstdorfer siegten in Mailand im Paarlauf-Wettbewerb mit einer Bestmarke von 245,84 Punkten.mehr...

Mailand. Fünf Wochen nach ihrem Olympiasieg haben die Eiskunstläufer Aljona Savchenko und Bruno Massot erstmals den Titel bei Weltmeisterschaften gewonnen. Die Wahl-Oberstdorfer siegten am Donnerstag in Mailand im Paarlauf-Wettbewerb mit einer Bestmarke von 245,84 Punkten.mehr...

Mailand. Mit persönlicher Bestleistung läuft Paul Fentz in der WM-Kurzkür auf Rang zwölf. Eine wunderschöne Kombination mit einem vierfachen Toeloop bringt Punkte. Auf Gold-Kurs liegt ein Amerikaner.mehr...

Mailand. Von Müdigkeit keine Spur. Nach einer erfrischend-peppigen Kurzkür zum Lindy Hop „That Man“ ist der erste WM-Titel für die Paarlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot zum Greifen nahe. Die Wahl-Oberstdorfer übernahmen in Mailand die Führung. „Wir laufen hier ohne Druck“, sagte der von den Winterspielen immer noch stark erkältete Massot, „es ist egal, welche Farbe die Medaille hat. Unser großes Ziel haben wir ja erreicht.“ Nicole Schott aus Essen ist mit einer fehlerfreien Kurzkür gestartet. Sie ist vor der Kür mit Bestleistung von 61,84 Punkten Zwölfte.mehr...