Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jäger ging mit Naturfreunden auf Pirsch

Ermener Forst

NORDKIRCHEN Mit dem Jäger auf die Pirsch gingen naturbegeisterte Teilnehmer früh morgens um 6 Uhr. Jäger Heinz Perra leitete die Erkundungstour durch den Ermener Forst. Zunächst ging es auf Spurensuche.

von Von Peter Möller

, 21.04.2010
Jäger ging mit Naturfreunden auf Pirsch

Heinz Perra (l.) entdeckte sogar einen Fuchs.

 „Ich kann diesen Wald nur jedem ans Herz legen, der der Natur ganz nah sein will“, so Heinz Perra.

Warum das so ist wurde bereits nach den ersten Schritten deutlich: Rastspuren von Rehwild. Bevor die Fährte jedoch weiter verfolgt wurde und später auch mehrfah Rehe gesehen wurden,  führte Heinz Perra die Gruppe zu einer großen Dachsburg. Anhand von Putzspuren auf dem Waldboden zeigte er, dass Dachse sogar eitler sind als ihre „Nachbarn“, die Füchse, die ihren Bau in unmittelbarer Nähe zur großflächigen Dachsburg bezogen.   Auf den nächsten Metern eine weitere Entdeckung: Wildschweinspuren. Auch ein Fuchs wurde entdeckt, der die Gruppe aus sicherer Entfernung beobachtete.