Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Jagd auf Frühbucher

DUISBURG Möglichst früh sollen Urlauber für das Jahr 2008 ihre Ferienfahrt buchen - jedenfalls, wenn es nach dem Willen von Veranstalter alltours geht. Das Unternehmen lockt ab sofort Frühstbucher mit Sonderrabatten.

Anzeige
Jagd auf Frühbucher

Der viertgrößte deutsche Reiseveranstalter alltours hält seine Preise in der Sommersaison 2008 stabil und bleibt auf Wachstumskurs. Wie Alleininhaber Willi Verhuven gestern in Duisburg sagte, rechnet das Unternehmen im kommenden Geschäftsjahr mit einem Buchungsplus von 2,5 Prozent gegenüber dem laufenden. 2006/2007 waren die Buchungen um zwei Prozent auf 1,57 Millionen gestiegen.

     „Früh“ soll das Thema für die Kunden der nächsten Sommersaison werden. Der viertgrößte deutsche Reiseveranstalter – nach TUI, Thomas Cook und Rewe Touristik – will mit der Einführung einer dritten Rabattstufe „Exxtra-Frühbucher“ Reisewillige nun bereits zur Buchung in den nächsten vier bis sechs Wochen bewegen. Bis zu 200 Euro können Schnäppchenjäger auf diese Weise pro Person sparen – sogar im Vergleich zu den bisherigen Rabattstufen „Super-Frühbucher“ (bis 31. Januar) und „Frühbucher“ (bis 31. März). Neu sei auch der Rabatt „60 plus“ für Senioren.

Angebote für Fußball-Flüchtlinge

Auf günstige Angebote können alltours-Kunden zudem im Juni während der Fußball-Europameisterschaft hoffen. „Wir bieten in der Zeit Specials wie ,14 Tage reisen, 10 zahlen‘ in Bulgarien und auf Mallorca an“, so alltours-AlleiVerhuven. Gedacht für die, die dem „Fußball-Fieber“ entkommen wollen. Im Mai müsse man dagegen in einigen Zielgebieten wie den Kanaren tiefer in die Tasche greifen.

  

Anzeige
Anzeige