Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Jeroen van der Veen startet beim FC Oeding

Trainingsauftakt in Oeding

Jeoren van der Veen hat als neuer Spielertrainer die erste Mannschaft des FC Oeding übernommen. Er tritt damit die Nachfolge von Andre Stenert an, der den Verein nach zwei Jahren verlassen hat.

Südlohn

von Johannes Kratz

, 11.07.2018
Jeroen van der Veen startet beim FC Oeding

Der neue Spielertrainer Jeroen van der Veen (2.v.l.) mit Peter Jaegering (l.), Alexander Frericks und Lukas Blickmann (r.) © Johannes Kratz

Der 33-jährige Niederländer war als Spieler zuletzt vier Jahre bei GW Lünten in der Kreisliga A aktiv und hat danach fünf Spielzeiten lang den FC Epe trainiert. „Nach vier bis fünf Jahren muss man als Spieler und Trainer was Neues machen“, sagt van der Veen. „Ich wollte schon im Vorjahr in Epe aufhören, habe aber doch noch ein Jahr drangehängt.“

Die ersten Eindrücke von seiner neuen Mannschaft nach der ersten Trainingswoche sind gut. „Die Jungs ziehen voll mit und geben Gas. Das passt alles ganz gut zusammen. Ich hatte bis jetzt viel Spaß.“ 22 Spieler machen derzeit die Vorbereitung mit und können sich für die erste Elf empfehlen.

„Wir haben mit Guido Vierhaus, Christopher Jägering und Markus Tecker drei Leistungsträger verloren. Trotzdem können wir es unter die ersten fünf Teams in der Kreisliga A1 schaffen, wenn alles optimal läuft“, so van der Veen weiter. „Ich bin aber nicht nur für ein Jahr zum FC Oeding gegangen. Ich will im Verein was aufbauen. Da muss man langfristiger planen, das braucht etwas Zeit.“

Nach der knappen 0:1-Niederlage im ersten Trainingsspiel gegen die SpVgg Vreden tritt der FC Oeding am Sonntag (13 Uhr) im zweiten Test bei RW Nienborg an. jok