Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jessica Chastain in „Molly’s Game“ am Pokertisch

Berlin. Das Schicksal zwingt Molly zu einem radikalen Berufswechsel: Von der Ski-Piste gelangt sie in die zwielichtige Untergrund-Pokerszene von Los Angeles. Dort baut sie ein lukratives Geschäft auf.

Jessica Chastain in „Molly’s Game“ am Pokertisch

Molly (Jessica Chastain) muss um ihr finanzielles Überleben kämpfen. Foto: Michael Gibson/Courtesy of STXfilms/SquareOne

Selbstsicher, gerissen und sexy tritt Jessica Chastain („Der Marsianer“) als Molly Bloom in der von Männern dominierten Pokerwelt auf. Mit dem Drama „Molly's Game - Alles auf eine Karte“ gibt der Oscar-prämierte Drehbuchautor Aaron Sorkin („The Social Network“) sein Regie-Debüt.

Der Film erzählt die wahre Geschichte der einstigen Profi-Skiläuferin Molly Bloom, die in Los Angeles ein lukratives, aber kriminelles Geschäft mit Underground-Pokerspielen über Jahre hinweg organisierte.

Sie lockte auch viele Promis an den Pokertisch, darunter Ben Affleck und Tobey Maguire, bis am Ende die Bundespolizei ihr Unternehmen zerschlug. Bloom hatte ihre Erlebnisse 2014 als Memoiren veröffentlicht. Neben Chastain spielen Idris Elba, Michael Cera und Kevin Costner mit.

Molly's Game - Alles auf eine Karte, USA 2017, 140 Min., FSK ab 12, von Aaron Sorkin, mit Jessica Chastain, Idris Elba, Kevin Costner, Michael Cera

THEMEN

Anzeige
Anzeige