Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jetzt hat es den Castroper TV erwischt - 64:73

CASTROP Jetzt hat es sie erwischt, die Basketballer des Castroper TV (1.). Der CTV kassierte am ersten Rückrundenspieltag die erste Saison-Niederlage in der 2. Kreisliga. Beim direkten Verfolger, DJK Adler Bottrop, hatten die heimischen Korbjäger mit 64:73 (11:10, 12:25, 18:13, 23:25) das Nachsehen. Dabei war ein Sieg drin.

von Von Jens Lukas

, 11.12.2007
Jetzt hat es den Castroper TV erwischt - 64:73

Trotz des Fehlens ihres Haupt-Punktelieferanten Kostas Ioannou (Urlaub) hatten die Europastädter durchaus die Chance, das Topspiel zu gewinnen. Nach dem ersten Viertel lag das Team von CTV-Coach Michael Prettenhofer mit 11:10 vorne. Durch eine Vielzahl von Fehlpässen im Spielaufbau sowie verpassten Großchancen geriet das Team trotz der Treffsicherheit von Daniel Rösner (17 Punke) und Carsten Ferdinand (14) in Rückstand.

Bei ihren Aufholjagden bremsten sich die Castrop-Rauxeler durch vergebene Freiwürfe sowie weitere fehlwürfe selbst aus. Weshalb sich die hochmotivierten Gastgeber zur Halbzeitpause mit 13 Punkten Vorsprung absetzten.

In der Abwehr wusste vorallem Castrops Martin Skutta zu überzeugen, der unter dem Korb den Bottropern etliche Bälle vor der Nase wegschnappte.

Das Hinspiel hatte das Team von CTV-Coach Michael Prettenhofer zu Saisonbeginn noch mit 80:74 gewonnen. Trotz der Niederlage thront der Castroper TV weiterhin an der Tabellenspitze - nunmehr mit zwei Punkten Vorsprung auf Bottrop 3.

Jetzt ist noch ein Sieg eingeplant

Im letzten Spiel des Jahres empfangen die CTV-Korbjäger den Tabellenvorletzten TG Heiden (2:18 Punkte) in der Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule. Einen Sieg haben die Europastädter fest eingeplant, um mit einer Bilanz von 10:1 Siegen beruhigt Weihnachten feiern zu können. Hols: "Alles andere als ein Erfolg wäre außerdem peinlich."

Adler Bottrop 3 - Castroper TV 73:64 (10:11, 36:23, 49:41)CASTROP: Ferdinand (14), Rösner (17), Skutta (13), Krüger (9), Jansen (11), Hols, Liehr, Wroblewski, Schröder, Boos.

  

Lesen Sie jetzt