Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Autorenprofil
Johannes Schmittmann
Volontär

Nach einer Horror-Saison in der Landesliga, an deren Ende der Abstieg stand, möchte die A-Jugend des SV Herbern nun in der Bezirksliga durchstarten. Trainer Simeon Uhlenbrock ist optimistisch. Von Johannes Schmittmann

Die Stadt Ahaus ebnet gleich mehrere Spielplätze ein. Die Anwohner der Tückingstraße sind vom Vorgehen der Stadtverwaltung enttäuscht. Von Johannes Schmittmann

Konzept für Public Viewing in Ahaus steht

Für die WM alles unter Kontrolle

Das Sicherheitskonzept für das Public Viewing auf dem Oldenkottplatz steht. Da ist eine Menge zu beachten. Von Johannes Schmittmann

Ahauser entwickelt Cocktail „Nico Tico“

Fabian Schütter will mit Weincocktail durchstarten

Zwei Jahre investierten der Ahauser Fabian Schütter und sein Kumpel Manuel Fischer in die Entwicklung des Weincocktails „Nico Tico“. Für die beiden Mitzwanziger beginnt jetzt die heiße Phase, denn noch Von Johannes Schmittmann

Ahauser wegen sexueller Nötigung verurteilt

Nötigung per Dating-App

Ein 24-jähriger Ahauser und eine 28-jährige Münsteranerin tauschten per Chat intime Details aus. Als er immer mehr forderte, blockte sie jedoch ab. Dann begannen die Drohungen und der versuchte sexuelle Übergriff. Von Johannes Schmittmann

Neuer Name für Stadtpark-Stadion in Ahaus

Sponsor lässt sich Namen 100.000 Euro kosten

Der Rat der Stadt Ahaus muss die Namensänderung des Stadtpark-Stadions in Augenklinik-Ahaus-Arena offiziell noch absegnen. Die Verträge sind aber schon unterzeichnet. Von Johannes Schmittmann

Rassismus und fliegende Fäuste im Dinkelstadion

18-jähriger Spieler vor Gericht nicht geständig

Es ist ein Fall, bei dem es nur Verlierer gibt. Das war schon vor dem Prozessauftakt am Ahauser Amtsgericht gegen den 18-jährigen Fußballer klar, der im Oktober 2017 einen Zuschauer tätlich angegangen haben soll. Von Johannes Schmittmann

Amtsgericht verhandelt über Fall von sexueller Belästigung in Wüllen

Vorwürfe über Grapscherei beim „Kornfest“

Eigentlich ist das Wüllener Kornfest, das jährlich von der örtlichen KLJB veranstaltet wird, für seine gute Stimmung bekannt. Im Juni 2017 wurde es jedoch offenbar Schauplatz eines sexuellen Übergriffs. Von Johannes Schmittmann

Seit dem 1. Februar besetzt Niels Hakenes den Schulleiterposten am Bischöflichen Canisiusgymnasium in Ahaus. Vorher war er lange Lehrer an der Schule, bevor er als Schulleiter nach Werne ging. Obwohl Von Johannes Schmittmann

Freundliche Kneipenübernahme

Brüder Demir übernehmen Gaststätte Horst

Die Brüder Fetrus und Faulus Demir führen nicht nur erfolgreich die Gaststätte Möllers, sondern wollen noch ein weiteres Traditionshaus übernehmen. Von Johannes Schmittmann

Dutzende parkende Autos bis an den Rand der Nienborger Straße, ein Meer aus Fahrrädern vor dem Dinkelstadion und Menschenlärm, der bis ins Innere des Dorfes drang: Was sonst den Derbys gegen Ahle oder Von Johannes Schmittmann

Besondere Trauung

Ja-Wort im Bahnwaggon

Einen besonderen Ort für einen besonderen Tag haben die Stadtlohner Melanie Höing und Hanno Strotmann gesucht. Als sie dann von der Möglichkeit erfuhren, im Stadtlohner Eisenbahnmuseum getraut werden Von Johannes Schmittmann

Entwarnung um 11.45 Uhr

Gasalarm am Woorteweg

„Gefährliche Stoffe und Güter (GSG) groß“ meldete am Montagmorgen die Feuerwehrleitstelle in Borken an die örtliche Polizei und Feuerwehr, nachdem ein LKW-Fahrer ein Leck an einem Gastank auf der Jakobistraße Von Johannes Schmittmann

Rolf Nepomuk Willemsen

Freude auf feierliche Primiz

Vor fünf Jahren kehrte der Stadtlohner Rolf Nepomuk Willemsen Deutschland den Rücken und wanderte in die USA aus. Grund war der Eintritt in den Orden der Karmeliten. Nachdem er am 27. Mai in Washington Von Johannes Schmittmann

Der "Groenlo Express" ist bereits seit zwei Jahren unterwegs. Mehrmals die Woche pendelt er zwischen dem Campingplatz Marveld und der Festungsstadt hin und her. Seit dem Beginn der Sommerferien hat er Von Johannes Schmittmann

Fliegenfischen ist die Königsdisziplin des Angelsports. Der Stadtlohner Rolf Nathues und Daniel Wilmers aus Ramsdorf haben sich seit 30 Jahren diesem Hobby verschrieben. Sie geben einen kleinen Einblick Von Johannes Schmittmann

Allen Dementis von Taya Kahlil zum Trotz: Die Haifischbar wird Ende des Monats die Pforten schließen - zumindest vorerst. Die Gesundheit spielt beim Pächter schlicht nicht mehr mit. Inhaber Bernhard Lammerding Von Johannes Schmittmann

Die Erfolgsgeschichte des Kiepenkerl-Eises geht weiter. Nach einem überragenden vierten Platz beim Deutschlandentscheid in Berlin, geht es für das Eiscafe Arcobaleno nun zurück zum Anfang der Erfolgsgeschichte. Von Johannes Schmittmann

Rund um den Glück-Auf-Platz waren am Wochenende die Parkplätze Mangelware. Denn um 14 Uhr fiel am Samstag der Startschuss für das 20. Bergfest. Für den runden Geburtstag hatten sich die Veranstalter einiges Von Johannes Schmittmann

Lange Wartezeiten, erboste Facebook-Kommentare und keine Besserung in Sicht. Die Baustellen-Ampel an der Kreuzung Sythener Straße/Stockwieser Damm sorgt für große Verärgerung. Straßen-NRW verweist auf Von Johannes Schmittmann

Das aktuelle „Standesamt-Ranking“ der 20 größten Städte zeigt: In den meisten Großstädten ist die standesamtliche Hochzeit oft günstiger als in Haltern. Auch ein Blick auf die Nachbarstädte zeigt, dass Von Johannes Schmittmann

Ohne viel taktisches Geplänkel duellierten sich am Donnerstag die Fußballteams der Halterner Kitas. Die Ergebnisse fielen dementsprechend hoch aus. Für die Zuschauer war der Nachmittag in jeder Hinsicht Von Johannes Schmittmann

Angela Merkels straffer Zeitplan am Mittwochabend hat sie – zur Überraschung aller Beteiligten – nicht davon abgehalten, vier Halterner Geschäften an der Merschstraße einen kurzen Besuch abzustatten. Von Johannes Schmittmann

Kein Tuscheln, kein leises Kichern, kein Blick auf das Smartphone. Wie gebannt verfolgten 94 Schüler der Alexander-Lebenstein-Realschule den 1,5-stündigen Vortrag des Juden Asher Cohen. Die Schüler zeigten Von Johannes Schmittmann

Rolf Höttings Ärger über die neuen Feuerwehrpfosten - im Volksmund "Poller" - an der Baldurstraße in Richtung Lippefähre sind nachvollziehbar. Die Begründungen des Ordnungsamts aber ebenso. Von Johannes Schmittmann