Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Jordan Peele setzt nach „Get Out“ auf Nazi-Jäger-Serie

Los Angeles. Im Kino gelang dem Oscar-Preisträger mit dem Horrorfilm „Get Out“ ein Überraschungserfolg. Jetzt hat sich Jordan Peele mit Amazon für eine zehnteilige Serie zusammengetan.

Jordan Peele setzt nach „Get Out“ auf Nazi-Jäger-Serie

Jordan Peele beschreibt „The Hunt“ als erschreckend zeitgemäß. Foto: Richard Shotwell/Invision

Mit dem Horror-Hit „Get Out“ jagte Autor und Regisseur Jordan Peele (39) den Zuschauern Gänsehaut ein und holte den Oscar für das beste Original-Drehbuch.

Jetzt macht sich der US-Filmemacher als Produzent gemeinsam mit den Amazon Studios an eine zehnteilige Serie über Nazi-Jäger. „The Hunt“ spielt in den 1970er Jahren in New York, wie das Kinoportal „Deadline.com“ berichtete.

Autor und Ko-Produzent David Weil („Moonfall“) lehne die Serie an wahre Begebenheiten an, heißt es. Eine Gruppe von Rächern spürt demnach versteckt lebende Nazis auf, die in den USA eine neue Bewegung gründen wollen. Peele beschreibt den Stoff als „kathartisch“. Er habe sich sofort dafür interessiert. „Es ist dunkel. Es ist erschreckend zeitgemäß“, sagte Peele laut „Deadline.com“ über die Geschichte.

THEMEN

Anzeige
Anzeige