Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Reitsport: 26. Hallenturnier in Vreden

Jugend beim RV Vreden im Fokus

Vreden REITSPORT: Das 26. große Hallenreitturnier richtet der RV Vreden am ersten Wochenende im Januar aus. Dabei warten 16 Prüfungen auf die Springreiter.

Jugend beim RV Vreden im Fokus

Stefan Engbers hat vor einem Jahr beim Großen Preis den zweiten Platz im Stechen belegt. Foto: Johannes Kratz

Der RV Vreden richtet am ersten Wochenende des neuen Jahres in der Zeit vom 5. bis 7. Januar sein 26. großes Hallenreitturnier aus. Dazu erwartet der Verein erneut die Reitsportelite aus nah und fern in seiner Reithalle in Dömern.

Die Organisatoren haben sich vor der 26. Auflage der Veranstaltung einige Gedanken gemacht, um das traditionelle Turnier auch für den Nachwuchsbereich attraktiver zu gestalten. So sind an den drei Turniertagen erstmalig mehr Prüfungen für junge Reiter ausgeschrieben worden und die Springen sind in Junioren bis zur Altersklasse (AK) U25 und Senioren aufgeteilt.

Auch in der 26. Auflage stehen fünf Springprüfungen der Klasse S* oder S** auf dem Turnierplan und die Preisgelder von 2.000 bis 4.500 Euro pro S-Springen können sich sehen lassen.

Das Turnier beginnt am Freitag mit Springpferdeprüfungen der Klassen A** bis M*. Eine Youngster-Springprüfung Klasse S* mit Stechen findet zum Abschluss des Freitags statt. Am Samstag geht es weiter mit den Stilspringprüfungen Klassen L (U18) und M* (U21), die als Qualifikationen ausgeschrieben sind. Anschließend finden Springprüfungen der Klassen M* und S* (Championat der Sparkasse Westmünsterland) statt. Das Abendprogramm beginnt für die unter 25-Jährigen mit einer Springprüfung Klasse S* und wird mit einem Mannschaftsteamspringen der Klasse M* abgeschlossen.

Finalprüfungen
Der Sonntag steht im Zeichen der Finalprüfungen, die mit dem Stilspringen Klasse L für die AK U18 und dem Stilspringen Klasse M* der AK U21 beginnen. Das Mittagsprogramm besteht aus dem S*-Springen (U25), dass als Vorbereitungsprüfung zum „Preis der Besten“ dient. Zum Abschluss geht es in der Springprüfung Klasse S** mit Stechen um den Großen Preis der Volksbank Gronau Ahaus um 4.500 Euro. Im Vorjahr gewann Hendrik Zurich (Gronau) knapp vor Stefan Engbers (Südlohn-Oeding).

Anzeige
Anzeige