Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jugendfußball: "SVH hat etwas gut zu machen"

HERBERN Nach der unglücklichen Niederlage am vergangenen Spieltag gegen die TSC Eintracht Dortmund 48 II (3:0) hat der SV Herbern nun "etwas gut zu machen", so Coach Frank Heidemann. Gegen kampfstarke Wanne-Eickeler haben die SVH-Jugendlichen aber bereits gute Erfahrungen gemacht: Das Hinspiel gewann die Heidemann-Elf 3:1.

von Von Dominik Gumprich

, 07.03.2008

A-Jugend Bezirksliga 4

SV Herbern - DSC Wanne-Eickel (Sonntag, 9. März, 11 Uhr) - Dennoch warnt der Coach: "Das wird am Sonntag kein Spaziergang. Wir müssen den Kampf zu hundert Prozent annehmen." Bei einer Niederlage würde der Kontakt zur Spitze abreißen. "Drei Punkte sind Pflicht, sonst hängen wir hinterher", sagt Heidemann.

Bezirksliga Spitzenreiter VfB Hüls hat in den nächsten Partien das einfachere Programm und könnte sich bei Patzern der Konkurrenz weiter absetzten.Im Kader der Herberner gibt es vor dem Spiel am Sonntag zwei fragliche Positionen: Der Einsatz von Tobias Krampe und Dennis Kaminski kann erst kurzfristig entschieden werden. Robin Berkemeier steht der Mannschaft weiterhin nicht zur Verfügung. 

Lesen Sie jetzt