„Jugendwort des Jahres“ wird bekanntgegeben

,

München

, 17.11.2017, 04:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Langenscheidt-Verlag gibt am Mittag in München das „Jugendwort des Jahres“ bekannt. Zur Auswahl standen zunächst 30 Begriffe, die zeigen sollen, wie die Jugend von heute spricht. Per Online-Abstimmung wurden zehn davon in die Endrunde gewählt. Die Favoriten der User: „geht fit“ als Bezeichnung für etwas, das klar geht, und „napflixen“ für ein Nickerchen während eines Films. Doch nicht das Voting entscheidet, sondern eine 20-köpfige Jury - darunter YouTuber, Blogger und Sprachwissenschaftler.