Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Junioren-Handball: Ickerns Jüngste richtig gut in Schwung

CASTROP-RAUXEL Den A-Jugend-Handballern der HSG Rauxel-Schwerin (10.) fehlte am Ende die Kraft, um am achten Bezirksliga-Spieltag einen Überraschungs-Erfolg zu feiern. Die HSG warf beim Tabellenzweiten HTV Sundwig-Westig mit 22:33 (12:16) am dritten Saisonsieg vorbei. So liefen die Spiele der Handball-Junioren.

von Von Jens Lukas

, 31.10.2007
Junioren-Handball: Ickerns Jüngste richtig gut in Schwung

Die A-Jugend des Castroper TV (rote Trikots) kam gegen den TuS Ickern zu 15 Toren.

In der ersten Halbzeit hielt das Team von Rauxel-Schwerins Coach Alexander Mönch noch recht gut mit und lief zur Pause den Gastgebern nur mit vier Toren Rückstand hinterher. Nach dem Seitenwechsel machte sich allerdings bemerkbar, dass die Europastädter unter anderem durch das Fehlen von Johannes Hense (Verletzung aus dem Kreispokal-Spiel der zweiten Senioren-Mannschaft) ohne Wechselspieler angereist waren. Trotz der elf Tore von Rafael Gebert geriet die HSG weiter ins Hintertreffen. Am Ende verhinderte Torwart Daniel Pavlakovik mit seinen Paraden bei Tempogegenstößen eine höhere Niederlage.

Körperlich unterlegen

Die A-Jugend des TuS Ickern (15.) musste gegen den Kreisliga-Primus JSG Hattingen-Welper eine 21:36 (8:14)-Niederlage einstecken. Mit neun Toren bot vorallem Julian Kuczpiol den körperlich überlegenen Gästen Paroli.

Nur in den ersten zehn Minuten konnte die B-Jugend des TuS Ickern (9.) beim 19:38 (10:19) gegen den TuS Blankenstein (2.) mithalten. Danach riss bei den Ickernern der Spielfaden. Mit einer konzentrierten Abwehrleistung kam die C-Jugend der HSG Rauxel-Schwerin (5.) zu einem 18:12-Erfolg gegen den DSC Wanne (11.).

Die weibliche A-Jugend des Castroper TV (6.) musste sich im Lokalderby im Duell "unter Freundinnen" dem TuS Ickern (1.) mit 15:27 (5:15) beugen. Die Ex-Ickernerin Theresa Czayka lief erstmals für den CTV auf. Castrops Frederike Kochstädt erzielte gegen ihre alten Weggefährtinnen zwei Tore.

Einen 19:0 (12:0)-Kantersieg landete die weibliche D-Jugend des TuS Ickern (1.) gegen die JSG Hattingen-Welper (11.). Dana Figur traf hier siebenmal.

E-Jugend: Fünf Tore von Sabrina Dreischoff

Mit fünf Toren von Sabrina Dreischoff feierte die weibliche E-Jugend des TuS Ickern (1.) ein 19:4 (12:1) bei Normannia Dortmund (4.). Zudem trafen Stella Bartikowski und Lydia Mölders jeweils viermal. Wie aus dem Ickerner Lager zu hören war, spielte der TuS "endlich wieder guten Handball."

  

Lesen Sie jetzt