Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Junioren-Stadtmeisterschaft: Stockum holt Titel

WERNE Drei Titel wurden am Donnerstag (27. Dezember) bei der Stadtmeisterschaften ausgespielt: Zwei Meisterpokale an den Werner SC, einer an den SV Stockum. Überragend war dabei die Leistung der Stockumer E-Junioren.

von Von Dominik Gumprich

, 28.12.2007
Junioren-Stadtmeisterschaft: Stockum holt Titel

Die E-Junioren des SV Stockum sorgten gestern für den ersten Titelgewinn des Ausrichters. Das Meisterteam blieb ungeschlagen.

Den Beginn machten gestern die E-Junioren. Der SV Stockum ließ seinen Kontrahenten keine Chance und gewann ohne ein Gegentor zu kassieren. In den sechs Partien musste SVS-Keeper Yannick Heitplatz nicht einmal hinter sich greifen.

Dass die Tore vorne fielen, dafür sorgte Luca Hiemer mit acht Treffern, und war damit bester Schütze auf Seiten der Stockumer. SVS-Trainer Christian Heitplatz war mit dem Auftreten und dem Abschneiden seiner Mannschaft sehr zufrieden.

Nur das Unentschieden gegen den Werner SC wurmte den Coach am Ende ein wenig. Die erste Mannschaft des WSC lieferte sich ein spannendes Duell mit der JSG Rother/VfL. Im "Finale" um den zweiten Platz verlor der WSC jedoch das direkte auf einander treffen gegen die JSG mit 0:1 und musste sich mit dem dritten Platz begnügen.

"Erste Sahne"

Insgesamt zeigten die jungen Kicker sehr guten Fußball und zum Teil schöne Kombinationen und Einzelleistungen. Stockums Sportlicher Leiter und Hallensprecher Rolf Bock nannte es "erste Sahne".

Auch die zweiten und beim Werner SC sogar die dritte und vierte Mannschaft verlangten ihren Gegnern alles ab, spielten aber für den Ausgang der Stadtmeisterschaft keine Rolle. Abgeschlagen auf dem letzten Platz landete der WSC IV mit nur einem Punkt, aber dafür mit einem respektablen 1:1-Unentschieden gegen Stockums zweite.

Altherren

Im Anschluss an die E-Junioren traten bei den Ü-32 nur zwei Teilnehmer an: Die BSG Rother/VfL und der Werner SC. In einem hart umkämpften Match gewannen die Männer des WSC am Ende deutlich mit 5:0. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Martin Pourie mit einem Doppelpack, Ingo Hagemeier, Jörg Jasper und ein Eigentor ebneten den Weg zum Sieg für den WSC.

Danach sahen die Zuschauer viel Erfahrung auf dem Platz: Die Ü-50 Spieler schnürten die Schuhe um den besten der Stadt zu küren. Auch hier setzte sich der WSC gegen ihre zweite Mannschaft und die BSG Rother/VfL durch.

Lesen Sie jetzt