Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

KC Grün-Weiß fährt nicht zum Europe Shield

CASTROP-RAUXEL Die Korfballer des KC Grün-Weiß fahren Anfang Oktober nicht nach Barcelona zum Turnier um den "Europe Shield", dem UEFA-Cup-Wettbewerb der Korbjäger. "Wir können nicht genügend Damen aufbieten; da macht es keinen Sinn ohne hochkarätiges Team da als 'Lückenbüßer' hinzufahren", gab GW-Pressewart Andreas Kraft bekannt.

von Von Jens Lukas

, 23.08.2007
KC Grün-Weiß fährt nicht zum Europe Shield

Die frisch gebacke Mutter Rabea Cramer (am Ball) wäre eine der Akteurinnen gewesen, die beim Europe Shield Anfang Oktober hätte nicht mitspielen können.

Schon durch das Fehlen der frisch gebackenen Mütter Saskia Cramer sowie Rabea Cramer könnten die "Grün-Weißen" laut Kraft "nicht die nötige 1a-Mannschaft" stellen. Zudem zog sich Marcel Balzuweit zuletzt bei einem Auswahl-Spiel einen Bänderriss zu. Was für GW-Trainer den Kreis seiner Stammkräfte weiter dezimiert.

Auch Reisekosten ein Grund für Absage

Als weiteren Grund für die Absage des Europe Shield führen die Europastädter die nicht geringen Kosten pro Spieler für Flug und Hotel an. Mindestens 400 Euro müsse jeder Akteur für den Wettbewerb in Spanien berappen, weiß Andreas Kraft: "Das ist schon eine 'Hausnummer'; zumal einige dieser Spieler im November auch noch die Kosten für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Brno (Tschechische Republik) schultern müssen."

Die "Grün-Weißen" (18:10 Punkte) hatten als Tabellendritte der letzten Verbandsliga-Saison hinter Meister KV Adler Rauxel (26:2/Teilnehmer der Eurocup-Qualifikation) zusammen mit dem Selmer KV (2./19:9) Tickets für das Europe Shield-Turnier bekommen, während Schildgen (4./15:13) leer ausging.

Nachrücker?

Ob die Rheinländer nunmehr als "Nachrücker" in den internationalen Wettbewerb kommen, ist fraglich. "Man müsste Schildgen jetzt kurzfristig ansprechen und beim Turnier-Veranstalter melden", sagte WTB-Korfball-Fachwart Detlef Dülfer (Lünen).

Am Samstag, 25. August, ist der KC Grün-Weiß aller Personalsorgen zum Trotz dennoch mit einem Team am Ball. Ein "Mixed-Team" sowie der C- und D-Nachwuchs laufen bei einem internationalen Turnier des KV Amicitia (Niederlande) auf.

Lesen Sie jetzt