Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kai Ligges überzeugt am zweiten Turniertag mit Cassandra L

Lenklar 2010

WERNE Der zweite Turniertag stand am Dienstag ganz im Zeichen der jungen Pferde. Alle Prüfungen waren für vier- bis sechsjährige Pferde ausgeschrieben und waren daher für die Experten von großem Interesse.

von Von Heinz Overmann

, 13.04.2010
Kai Ligges überzeugt am zweiten Turniertag mit Cassandra L

Silvia Gripshöver mit ihrem Nachwuchspferd Pedro.

Besondere Beachtung fanden am Dienstag die beiden L-Springen. Hier legte Kai Ligges (Herbern) mit der sechsjährigen Stute Cassandra L (von Cornet Obolensky) eine beeindruckende Vorstellung hin, die die Richter mit der Super-Wertnote von 8,50 belohnten. Damit gewann der Herberner aber „nur“ die zweite Abteilung, denn Eva Deimel (Wolbeck) erhielt für ihren Ritt auf Carell sogar die Wertnote von 8,60 - beide Wertnoten sprechen für das außergewöhnlich hohe Niveau dieser Prüfung. Zufrieden war auch Lutz Gripshöver, der für die Vorstellung der sechsjährigen Pierrot, eine Pontifex-Tochter, die gute Wertnote von 8,0 erhielt. Am Mittwoch stehen erstmals zwei M-Springen auf dem Programm. Um 12 Uhr beginnt das M-Springen für Männer, um 14.30 Uhr das der Frauen. Für beide Konkurrenzen sind jeweils 91 Nennungen abgegeben worden. Die erste Prüfung des Tages, ein L-Springen, beginnt bereits um 8 Uhr. Auch in der Reithalle, wo das Dressurviereck eingerichtet worden ist, beginnt das Wettkampfgeschehen. Ab 16 Uhr werden zwei A-Dressuren geritten.