Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Kai-Uwe Brinkmann
Autorenprofil

Kai-Uwe Brinkmann

Wie sagte "Mr. Chance": Ich gucke gern!

„Vom Ende einer Geschichte“ ist großes Menschen-Kino

Film zieht eindrucksvoll Bilanz eines Lebens

Dortmund „Vom Ende einer Geschichte“ erzählt von einem, der Bilanz zieht und sich den schmerzlichen Fehlern seiner Jugend stellt – nach einem Buch von Julian Barnes.mehr...

Neu im Kino: Wim Wenders‘ Doku über Franziskus

Audienz beim Heiligen Vater

Dortmund Wim Wenders hat die Doku „Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ gedreht - eine liebedienerische Hommage, die im Vatikan sicher gut ankommen wird.mehr...

Leon Löwentraut stellt im Osthaus Museum aus

Umstrittener Jungstar bekommt erste Museums-Schau

Hagen Das Osthaus-Museum in Hagen beschert dem jungen Künstler Leon Löwentraut seine erste Ausstellung auf musealem Parkett. Dass er ein Darling des Feuilletons wäre, kann man nicht behaupten. Aber er verkauft Bilder wie geschnitten Brot, und das zu Preisen ab 12.000 Euro aufwärts. Dabei ist der Maler erst 20 Jahre jung, ein Alter, wo andere auf Akademien die Gunst des Professors suchen, assistieren und brotlos vor sich hinwerkeln.mehr...

Regiestar Michael Thalheimer inszeniert bei den Ruhrfestspielen

Brechts „Der Kaukasische Kreidekreis“ ist in Recklinghausen blutig, derb und drastisch

Recklinghausen Wem gehört das Kind? Der Adoptivmama oder der leiblichen Mutter? Der Magd, die es aufzog oder der Hochwohlgeborenen, die ohne Sohn floh, als die Revoluzzer kamen? In Brechts „Der Kaukasische Kreidekreis“ lässt ein Richter lässt die Damen kräftig an dem Jungen zerren ...mehr...

Steven Spielbergs „Jurassic World 2“ läuft im Kino

Dino-Saga geht in Runde fünf

Dortmund Die Dinosaurier werden immer trauriger, hieß es mal in einem deutschen Liederjux. Auf der Isla Nublar haben sie allen Grund dazu, denn ein Vulkan spuckt Lava und heiße Asche. Wo ein Themenpark war, stehen nun Ruinen, versprengte Dinos vagabundieren über eine Insel, die dem Untergang geweiht ist. Mit „Jurassic World 2“ garantiert Produzent Steven Spielberg Unterhaltung für die Familie mit einem Spritzer Horror.mehr...

Dortmund Agnès Varda, mit 90 Jahren wohl dienstälteste Regisseurin der Welt, und der Fotokünstler JR (33) haben eine Idee: Lass uns eine Reise machen und über Land fahren. Wir lernen uns besser kennen, treffen Leute, bleiben solange wir wollen und geben dem Zufall eine Chance. Gesagt, getan.mehr...

Dortmund Zwei Kinder können schon anstrengend sein, aber dann wird Marlo (Charlize Theron) zur dreifachen Mutter. Jason Reitmans „Tully“ erzählt vom Alltag einer amerikanischen Familie und bringt weit mehr pralles Leben auf die Leinwand als die üblichen Hollywood-Schnulzen.mehr...

Dortmund Blocker ist ein Veteran der Indianerkriege. Er hat Grausames gesehen und gute Freunde verloren. Wenn jemand der Meinung ist, nur ein toter Indianer sei ein guter Indianer, dann ist es er. Für ihn sind die Rothäute „Hostiles“, also Feinde, und so heißt auch der Western von Regisseur Scott Cooper, der alles hat, was Freunde des Genres mögen.mehr...

Mülheim Bei den Mülheimer „Stücken“ spielte das Theater Heidelberg „Beben“ von Maria Milisavljevic – als großes Netzgeplapper mit wenig Erkenntnisgewinn. Die Inszenierung soll für Humor sorgen, wirkt allerdings bemüht.mehr...