Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Kajakfahrer aus Düren bei Paddeltour gestorben

Eldena.

Kajakfahrer aus Düren bei Paddeltour gestorben

Das Blaulicht eines Streifenwagens leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Ein Kajakfahrer aus Nordrhein-Westfalen ist am Sonntag auf der Elde bei Eldena (Mecklenburg-Vorpommern) gekentert und ums Leben gekommen. Der Mann aus der Region um Düren war mit Freunden auf einer Paddeltour, wie die Polizei am Montag mitteilte. Nachdem er ins Wasser gefallen war, hatte ein Begleiter ihn den Angaben zufolge noch ans Ufer ziehen können. Dort sei er dann aber ohnmächtig geworden. Wiederbelebungsversuche seiner Freunde und des Notarztes blieben erfolglos. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass ein akutes gesundheitliches Problem die Ursache für den Tod des 59-Jährigen war. Zuvor hatte die Ostseewelle Hit-Radio Mecklenburg-Vorpommern darüber berichtet.

Anzeige
Anzeige