Fußball-Kreisliga A

Kalitzki und Reder als Duo nach Ottenstein

OTTENSTEIN Als Trainerduo leiten ab der kommenden Saison Dominik Kalitzki und Niko Reder die Geschicke beim FC Ottenstein. Damit treten sie beim A-Ligisten die Nachfolge von Maik Böyer und Kai Egbringhoff an.

Kalitzki und Reder als Duo nach Ottenstein

Niko Reder (l.) Foto: Johannes Kratz

„Beide haben schon Erfahrung als Trainer und werden voraussichtlich auch als Spieler zur Verfügung stehen. Wir glauben, dass wir die richtige Wahl getroffen haben“, sagt Christian Wenning, Fußball-Obmann beim FC.

Die Defensivspieler Reder und Kalitzki kennen einander unter anderem aus ihrer gemeinsamen Zeit als Spieler bei Eintracht Ahaus, wo sie 2010 den Aufstieg in die Landesliga feierten. Der heute 36-jährige Reder spielte zuvor auch in der Verbandsliga für die SpVgg Vreden. Aktuell bildet der Ottensteiner gemeinsam mit Dirk Frankemölle das Trainergespann bei B-Ligist RW Nienborg. Der Gronauer Kalitzki ist ebenfalls schon jetzt als Spielertrainer aktiv, in der Bezirksliga an der Seite von Jeroen van der Veen beim FC Epe. Der 30-Jährige spielte in der Jugend unter anderem beim SuS Stadtlohn, wo er auch in seine Seniorenzeit startete, ehe er neun Spielzeiten lang für Eintracht Ahaus auflief.

Kalitzki und Reder als Duo nach Ottenstein

Dominik Kalitzki (r.). Foto: Sascha Keirat