Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kappenstein verlängert in Wulfen

Basketball

WULFEN Der BSV Wulfen und Trainer Philipp Kappenstein gehen in ein drittes gemeinsames Jahr. Am Ostermontag gab der 30-jährige Erfolgstrainer der Wulfener Basketballer dem sportlichen Leiter Volker Cornelisen die Zusage für die Saision 2010/2011.

05.04.2010
Kappenstein verlängert in Wulfen

Philipp Kappenstein.

Noch ist allerdings nicht klar, ob die Korbjäger aus dem Norden Dorstens in der 2. Bundesliga ProB oder der Regionalliga-West an den Start gehen werden. Als Regionalliga-Dritter hängen die Wulfener zurzeit noch in der Warteschleife. Die Zusage des Wunschkandidaten hat beim BSV Wulfen große Freude ausgelöst. „Wir haben nie mit einem anderen Trainer verhandelt. Unser Ziel war es immer, ein drittes Jahr mit Philipp Kappenstein zu arbeiten“, erklärte Volker Cornelisen. Durch den verpassten Direktaufstieg in die 2. Liga am letzten Regionalliga-Spieltag war die gemeinsame Zukunft von Trainer Kappenstein und dem BSV aber kurz in Gefahr geraten. Eine Woche nach dem Gewinn des WBV-Pokals, dem dritten Pokaltriumph der Wulfener Vereinsgeschichte, gab der ehrgeizige Trainer dem BSV aber nun das Ja-Wort.

„Wir gehen jetzt daran, eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzustellen, die sowohl in der ProB als auch an der Regionalliga-Spitze bestehen kann“, blickt Philipp Kappenstein nach vorne. Der BSV-Vorsitzende Christoph Winck ergänzt: „Der BSV hat zwar weiterhin nur begrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung. Aber wir bieten unseren Spielern einen herausragenden Trainer, fantastische Atmosphäre bei Heim- und Auswärtsspielen sowie ein funktionierendes, erfolgshungriges Team.“ Der BSV Wulfen hofft, nun möglichst kurzfristig Klarheit darüber zu erhalten, in welcher Liga er spielt. Am 31. März war die Abgabefrist für die Lizenzunterlagen zur 2. Bundesliga. Der BSV hat eine Lizenz für die ProB beantragt. Alles weitere liegt nicht mehr in Wulfener Hand. Die Weiterverpflichtung von Philipp Kappenstein ist aber ein wichtiger Mosaikstein in den Zukunftsplanungen des BSV Wulfen. Zusammen mit BSV-Jugendkoordinator Markus Zöllner wird der 30-jährige Münsteraner auch vermehrt in die konzeptionelle Arbeit der BSV-Jugend eingebunden werden.