Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Kaspars Gorkss neuer Präsident von Lettlands Fußballverband

Riga. Kaspars Gorkss ist neuer Präsident des lettischen  Fußballverbands (LFF). Der 36 Jahre alte Ex-Auswahlkapitän wurde am Freitag auf einem außerordentlichen Kongress in Riga für zwei Jahre an die Spitze gewählt. Gorkss setzte sich gegen zwei Mitbewerber durch. 

Kaspars Gorkss neuer Präsident von Lettlands Fußballverband

Kaspars Gorkss spricht auf der Pressekonferenz nach seiner Wahl zum neuen Präsidenten des lettischen Fußballverbands. Foto: Alexander Welscher

Der 89-malige Nationalspieler tritt die Nachfolge des seit 1996 amtierenden Guntis Indriksons an, der das Amt vorzeitig niederlegte. „Meine Vision und großes Ziel ist, Fußball populär zu machen“, sagte Gorkss der Deutschen Presse-Agentur nach seiner Wahl. Priorität genieße zunächst die Suche einem neuen Nationaltrainer. 

Fußball spielt in Lettland nur eine Nebenrolle hinter Eishockey. Wegen Skandalen um Spielmanipulationen, mangelnder Infrastruktur und maroder Stadien hat der Sport einen schlechten Ruf, zu Ligapartien kommen kaum Fans. Das Nationalteam blamierte sich Ende März mit einer 0:1-Pleite in einem Testspiel gegen Gibraltar, woraufhin Nationalcoach Aleksandrs Starkovs gehen musste.

THEMEN

Anzeige
Anzeige