Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Katja Riemann trinkt Maracuja-Schorle statt Alkohol

Frankfurt/Main. Katja Riemann braucht zum Feiern keinen Alkohol. Die Schauspielerin stößt dann eben mit Maracuja-Saftschorle an.

Katja Riemann trinkt Maracuja-Schorle statt Alkohol

Katja Riemann trinkt auf Partys lieber Maracuja-Schorle statt Alkohol. Foto: Henning Kaiser

Schauspielerin Katja Riemann („Fack ju Göhte“, „Ich bin die Andere“) hat dem Alkohol abgeschworen. Im Gespräch mit dem Radiosender hr3 erzählte die 54-Jährige: „Ich trinke seit einigen Jahren keinen Alkohol mehr.“

Feiern mache auch ohne Alkohol Spaß, denn es komme vor allem darauf an, mit wem man feiere. Deshalb störe es sie nicht, auf Alkohol zu verzichten. Allerdings gebe es auch Anlässe, bei denen man sich als Filmschaffender „eigentlich schon vorher einen Anzischen muss“. Dennoch ziehe sie die Maracuja-Saftschorle alkoholischen Getränken vor - und damit sei sie bei Feiern jetzt manchmal ein „Party-Pooper“, eine Spaßbremse also.

Katja Riemann ist aktuell in Oskar Roehlers neuem Film „HERRliche Zeiten“ zu sehen. Die Gesellschaftssatire erzählt von einem Mann, der für sich und seine Frau - gespielt von Riemann - eine neue, möglichst devote und unterwürfige Haushaltshilfe sucht.

THEMEN

Anzeige
Anzeige