Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kaum noch Rollen für Katharina Schubert

Berlin. Die Schauspielerin kritisiert die Haltung der Fernsehbranche zur älteren Frauen. Sie meint, dass sie aus Altersgründen nicht mehr regelmäßig in ihrem Beruf arbeiten könne.

Kaum noch Rollen für Katharina Schubert

Katharina Schubert ist Schauspielerin und Business Coach. Foto: Tobias Hase

Die TV-Schauspielerin Katharina Schubert (54, „Tatort“, „In aller Freundschaft“) kritisiert die Haltung der Fernsehbranche zur älteren Frauen. „Für Frauen in meinem Alter gibt es kaum Rollen“, sagte sie der „Bild“-Zeitung vom Freitag.

„Ich mache den Beruf jetzt seit 30 Jahren. Und eines habe ich gelernt, wenn man als Frau den Mund aufmacht, gilt man als schwierig.“

Ihr Geld verdient sie schon lange auf anderem Wege: Nach einer Ausbildung 2010 zum Business-Coach gibt sie heute Seminare. Dort lernen Teilnehmer, sicher und souverän aufzutreten. „Wenn man sich selber mag, ist man glücklicher und das strahlt man dann auch aus.“

Anzeige
Anzeige