Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kegeln: KG-Abstieg ist endgültig besiegelt

CASTROP-RAUXEL Die KG Castrop-Rauxel verlässt die 2. Bundesliga Nord der Sportkegler ohne Punktgewinn auf auswärtigen Bahnen. Auch das letzte Auswärtsspiel verloren die Europastädter bei Eintracht Heringen klar mit 0:3 (4643:5135/26:52). Das KG-Sextett schließt somit die Spielzeit mit nur 18 Zählern als Tabellenletzter und sportlicher Absteiger in die NRW-Liga ab.

von Von Mirko Kuhn

, 09.03.2008
Kegeln: KG-Abstieg ist endgültig besiegelt

Einen Punkt hinter dem Mitabsteiger Eintracht Wolfsburg und zwei Zähler hinter der SKG Sontra, deren 0:3-Niederlage in Wolfsburg nichts mehr am gesicherten Relegationsrang änderte.

Auf den Kunststoff-Bahnen beim Tabellensiebten in Heringen kam gleich im Startblock neben dem stärksten KG-Akteur der Saison Uli Eudenbach überraschend Wolfgang Dettlaf zu seinem Bundesliga-Debüt. Doch wer das letzte Zweitliga-Spiel der KG als reine Kaffeefahrt betrachtete, sah sich schnell getäuscht.

"Das Potenzial ist da"

Denn gleich vier Gästespieler kamen über 800 Holz und erzielten mit 4643 Zählern eine Holzzahl, die selbst auf heimischen Bahnen nicht immer erreicht wurde. Was KG-Pressewart Joachim Müller nicht nur negativ resümieren ließ: "Man hat wieder einmal gesehen, dass das Potenzial da ist. Uns ist es in diesem Jahr nur nicht gelungen, es geschlossen abzurufen."

Da sich jedoch auch die Gastgeber oberhalb der 800-Holz-Marke ansiedelten und in Spitzenspieler Oliver Mahr mit 918 Holz auch noch einen Überflieger in ihren Reihen hatten, reichte es abermals nicht zum Punktgewinn. Auch wenn es im Schlussblock noch mal eng wurde und hier Joachim Müller (802 Holz) und Dennis Purschke (800) nur rund 20 Holz mehr hätten werfen müssen. Herausragend kegelte diesmal der KG-Vorsitzende Norbert Jasbinsek im Mittelblock, der beim "Zweitliga-Abgesang" über sich hinauswuchs und mit 871 Holz die drittbeste Tagesleistung und seine somit wohl beste Saisonleistung ablieferte.

Mit dem Auftritt in Heringen fällt der Vorhang über die KG-Geschichte indes noch nicht komplett, im Pokal geht es am Freitag, den 28. März noch zur Drittvertretung des Zweitliga-Konkurrenten PSV Gelsenkirchen.

Lesen Sie jetzt