Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kegeln: KG will noch ein letztes Mal glänzen

CASTROP-RAUXEL Der Auftritt der quasi abgestiegenen KG Castrop-Rauxel in der 2. Bundesliga Nord bei Eintracht Heringen scheint nur noch ein freundschaftlicher Saisonausklang zu werden.. "Wir gehen mit gutem Beispiel voran und wollen uns als Einheit präsentieren", kündigt allerdings der KG-Vorsitzende Norbert Jasbinsek vor der Abschlusspartie an.

von Von Mirko Kuhn

, 06.03.2008

So werde man die Reise zum Tabellensiebten mit Ausnahme von Klaus Mestenhauser (Urlaub) in Bestbesetzung antreten. Auch wenn es nicht mehr um sehr viel geht. Zu gering war die Punkteausbeute von vier Zählern aus den vergangenen drei Heimspielen. Ein konstant gut aufspielender Uli Eudenbach war einfach zu wenig. Dennoch hält sich die Enttäuschung an der Wartburgstraße in Grenzen, so KG-Pressewart Joachim Müller:Wir hatten bereits vor dem Saisonstart gesagt, dass der Klassenerhalt ein großer Erfolg für uns wäre.

An ein Wunder glaubt im KG-Lager so recht niemand. Erst recht nicht der Vorsitzende Jasbinsek: Es wäre utopisch, an einen Sieg in Heringen zu glauben. Zumal man auswärts in dieser Spielzeit noch keinen einzigen Punkt ergattern konnte und die Eintracht auf Kunststoff-Bahnen zu Hause ist. So ergibt sich vor der Abschlusspartie nurmehr der Anreiz mit einem Punktgewinn vielleicht noch die rote Laterne des Tabellenletzten zum Mitabsteiger nach Wolfsburg weiter zu reichen.

Ex-Castroper sichert Gelsenkirchen den Aufstieg

Denn deren letztes Spiel gegen das sicher auf dem Relegationsrang platzierte Team aus Sontra hat ebenfalls seinen Endspiel-Charakter verloren. Alles klar übrigens auch in Sachen Aufstieg: Der PSV Gelsenkirchen hat hier vor Wochenfrist alles klar gemacht, übrigens mit Mike Nielinger als Stammspieler. Der Ex-Europastädter war vor Saisonbeginn zum PSV gewechselt.

Lesen Sie jetzt