Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Kein Ausweg aus Italien-Krise - Amtsenthebung abgesagt

Rom.

Italien findet keinen Ausweg aus der schweren Regierungskrise. Zwar kündigte die populistische Fünf-Sterne-Bewegung an, sie bestehe nicht weiter auf einer Amtsenthebung von Präsident Sergio Mattarella. Aber angesichts der chaotischen Entwicklung in Rom droht neben der politischen Krise nun auch eine handfeste Finanzkrise. Kursstürze an der Börse weckten böse Erinnerungen an den Höhepunkt der Staatsschuldenkrise 2011/2012, die ganz Europa erfasst hatte. Auch die geplante Übergangsregierung des Finanzexperten Carlo Cottarelli beruhigte die Märkte nicht.

THEMEN

Anzeige
Anzeige