Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kickers Offenbach

Im zweiten Jahr nach dem Wiederaufstieg konnten die Offenbacher Fans einen etwas ruhigeren Winter verleben als in der Vorsaison. Als Aufsteiger hatten sich die Kickers nach der Hinrunde der Saison 2005/06 gleich auf einem Abstiegsplatz wieder gefunden, und erst in der zweiten Saisonhälfte konnte die Klasse gesichert werden. In der aktuellen Spielzeit zeigten sich die Hessen von Beginn an stabiler und hatten zur Saison-Halbzeit immerhin fünf Punkte zwischen sich und die Abstiegsränge gebracht.

Das vorrangige Ziel bleibt aber nach wie vor der Klassenerhalt. Für weitere Ruhe sollte die Ankündigung sorgen, dass Trainer Wolfgang Frank seinen Vertrag bis 2009 verlängert. «Ich werde bleiben», sagte er in der Winterpause. Auf dem 55-Jährigen ruhen die Hoffnungen in besonderem Maße, seit er die Mannschaft im Januar 2006 übernahm und mit 26 Punkten in 16 Spielen von einem Abstiegsplatz in sichere Gefilde führte.

Dass er vor der aktuellen Saison die Mannschaft nach seinen eigenen Vorstellungen vorbereiten konnte, sieht Frank als klaren Vorteil: «Mehr Zeit heißt, dass man viele Dinge anschieben kann, fußballerisch, taktisch wie mental». Der neue Vertrag dokumentiert, dass er auch künftig in Offenbach Dinge weiter voranbringen will - große Rückschritte sind dabei nicht vorgesehen. Der Kontrakt gilt nur für 2. Liga sowie die Bundesliga, die Regionalliga taucht darin nicht mehr auf. «Wir haben andere Pläne», sagt Frank selbstbewusst.

(Stand: Januar 2007)

THEMEN

Anzeige
Anzeige