Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Kiels Verhandlungen mit Trainer Walter vor Abschluss

Kiel. Fußball-Zweitligist Holstein Kiel will so schnell wie möglich den Nachfolger von Trainer Markus Anfang präsentieren. In den Verhandlungen mit Bayern Münchens U23-Coach Tim Walter sind noch einige Details zu klären.

Kiels Verhandlungen mit Trainer Walter vor Abschluss

Markus Anfang wechselt zur neuen Saison zum Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln. Foto: Daniel Bockwoldt

„Es ist uns wichtig, dass wir schnell zu einem guten Ergebnis kommen“, sagte Kiels Sportlicher Leiter Ralf Becker, der beim Bundesliga-Absteiger Hamburger SV als Sportvorstand im Gespräch ist. „Keinen Kommentar zu Gerüchten. Ich habe hier meinen Job zu erfüllen“, sagte der 47-Jährige.

Nach dem in der Relegation gegen den VfL Wolfsburg verpassten Bundesliga-Aufstieg muss die Holstein-Mannschaft einen Umbruch einleiten. Leistungsträger wie Marvin Ducksch, Rafael Czichos, Dominick Drexler, Kingsley Schindler, Tom Weilandt und Aaron Seydel stehen vor dem Absprung. Ein wenig Hoffnung auf den Verbleib gibt es immerhin bei Mittelfeldspieler Drexler. „Es ist wichtig für mich, dass die Trainerdiskussion beendet ist. Einige der zuvor gehandelten Namen wären nicht meine Favoriten gewesen“, sagte Drexler den „Kieler Nachrichten“.

Bundesligist Werder Bremen und der dänische Meister FC Midtjylland sollen den 27 Jahre alten Offensivspieler umwerben. „Ich kann bestätigen, dass es mehrere Optionen für mich gibt“, sagte Drexler. Mannschaftskapitän Czichos wird mit dem 1. FC Köln in Verbindung gebracht. „Gebt mir einige Tage Zeit, dann werde ich meine Entscheidung bekanntgeben“, sagte der Abwehrchef den „Kieler Nachrichten“.

Anzeige
Anzeige