Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kinder besuchen Haus mit drehendem Dach

Naturkindergarten

NORDKIRCHEN Über erneuerbare Energien haben die Kinder des Naturkindergartens schon viel gelernt. Aber ein Haus mit einem drehenden Dach hatten sie noch nie gesehen.

von Von Annika Ruhfaut

, 13.04.2010
Kinder besuchen Haus mit drehendem Dach

Die Kinder des Naturkindergartens gucken sich ein Solarhaus an.

Bei der Firma Stiens lernten sie, dass auch das etwas mit Erneuerbaren Energien zu tun hat. Geschäftsführer Thomas Ebbes führte die Kleinen durch das Solarhaus und demonstrierte natürlich auch, wie sich das Dach im Kreis bewegen kann.

„Das ist so, damit die Sonne immer die Solarzellen erreichen kann, zu jeder Tageszeit“, erklärte Ebbes. Die Kinder fragte er, warum das Dach wohl schräg und nicht flach ist. Mira wusste die Antwort: „Weil die Sonne ja auch von der Seite kommt“, sagt sie. Und da hatte sie recht: Denn so treffen die Sonnenstrahlen besser auf die Module, als wenn es flach wäre. Im Rahmen einer Wanderwoche zu Erneuerbaren Energien besuchen die Kinder und ihre Erzieherinnen das Wasserrad am Gorbach, die Biogasanlage bei Familie Lütke-Holz und die Windräder in Selm. Außerdem experimentieren sie selber im Wald am Gorbach mit Sonne und Wasser. „Die Kinder sollen lernen, wo Erneuerbare Energien genutzt werden und wie sie sie in den Alltag einbringen können“, erklärt Kindergartenleiterin Petra Block.